ots Ad hoc-Service: Kamps AG <DE0006280605> Kamps AG mit Rekordwachstum nach ersten drei Monaten 2000

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Umsatz + 282 %, Betriebsergebnis (EBIT) mehr als verfünffacht (+ 428 %), Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit + 428 %

In den ersten drei Monaten hat die Kamps AG, Europas größte Bäckerei, ein Rekordergebnis erzielt. Der Umsatz der Kamps AG ist insgesamt um 282 % auf 658,9 Mio DM (337 Mio Euro) (Vorjahr: 172,5 Mio DM - 88,2 Mio Euro) angestiegen. Das Betriebsergebnisses (EBIT) wuchs sogar überproportional und liegt bei 41,7 Mio DM (21,3 Mio Euro) um 428 % über dem Vorjahreswert (7,9 Mio DM - 4,0 Mio Euro). Daher konnte die EBIT-Marge zum Vorjahreszeitraum um rund 30 % verbessert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wurde ebenfalls um 428 % auf 31,7 Mio DM (16,2 Mio Euro) gesteigert (Vorjahr 6,0 Mio DM - 3,1 Mio Euro). Der operative Cash Flow lag bei 62,9 Mio DM und betrug somit 9,5 % des Umsatzes. Kamps hat den Quartalsabschluss von Wirtschaftsprüfern einer Durchsicht (Review) unterziehen lassen.

Seit dem 1. Januar 2000 wurde Deutschlands größte SB-Bäckerei Wendeln (Golden Toast, Lieken Urkorn) in die operativen Geschäfte der Kamps AG einbezogen.

Mit diesen Zahlen setzt Kamps konsequent sein starkes Wachstum der vergangenen zwei Jahre fort und nutzt somit die Konsolidierung der stark fragmentierten Märkte in Deutschland und den Niederlanden. In beiden Ländern konnte die führende Marktposition durch Akquisitionen im ersten Quartal 2000 ausgebaut werden. Mit dem Abschluss der Kaufverhandlungen mit Quality Bakers (SB-Bäcker Niederlande) wird noch im Laufe des April gerechnet. Die Kartellbehörden haben bereits ihre Zustimmung erteilt.

Mit der positiven Fortsetzung laufender Akquisitionsgespräche soll das Wachstum stärker als bislang auf Europa ausgeweitet werden. Eine Investition oder eine Akquisition im Bereich der Tiefkühlbackwaren wird zur Zeit als weiteres Geschäftsfeld in Erwägung gezogen.

Im Laufe des ersten Halbjahres wird das Konzept Bakerstreet, welches für den frischen Verkauf von Snacks an bereits 70 niederländischen Tankstellen, Bahnhöfen und Flughäfen steht, auch in Deutschland mit mehreren Standorten eingeführt. Durch großes Potential solcher Shops in Europa soll dabei rasch ein eigenes börsenfähiges Unternehmen entstehen. Bereits jetzt wird der Spin-Off von der Kamps AG vorbereitet.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Kamps AG einen Umsatz von 3,5 bis 4 Mrd DM (Vorjahr 821 Mio DM). Das EBIT soll sich in diesem Jahr zumindest verfünffachen. Die Anfang April gestartete TV-Werbekampagne zur Einführung von Kamps als erste Marke einer Handwerksbäckerei ist hervorragend beim Kunden aufgenommen worden.

Der Termin des von der Hauptversammlung beschlossenen Aktiensplits, bei dem sich die Depotbestände verdoppeln bei gleichzeitig rechnerischer Halbierung des Aktienkurses, wird noch bekannt gegeben (ca. Ende April).

Kennzahlen der Kamps AG (Konzern)
In Mio DM
31.03.00 31.03.99 31.12.99
G & V
Umsatz (brutto) 658,9 172,5 820,8 Erlösschmälerungen -72,8 -33,4 -153,9
Umsatz (netto) 586,1 139,1 666,9 Herstellungskosten -323,4 -56,1 -325,0 Vertriebskosten -221,0 -76,1 -327,7 Verwaltungskosten -20,4 -9,1 -34,3
Sonst. Betr. Erträge 29,6 12,0 76,0
Sonst. Betr. Aufwendungen -9,2 -1,9 -7,2 Betriebsergebnis (EBIT) 41,7 7,9 48,7
Zinsergebnis -10,0 -1,9 -3,5
Ergebnis gew. Geschäft 31,7 6,0 45,2 Außerordentliches Ergebnis -18,9 0,0 -64,0
Steuern -3,5 -0,4 -10,0 Jahresüberschuss /-fehlbetrag 9,3 5,6 -29,3
Bereinigter Jahresüberschuss 28,1 5,6 34,3
Bereinigter Jü p. Aktie (DM) 0,69 0,37 1,65

Aktiva

Anlagevermögen 1.011,5 326,9 1.967,8
Umlaufvermögen 576,9 42,0 86,6
RAP 54,3 2,1 1,0
Bilanzsumme 1.642,7 371,0 2.055,4

Passiva

Eigenkapital 221,1 37,8 1.701,7
Rückstellungen 319,6 47,8 61,9 Verbindlichkeiten 1.101,0 283,9 291,1
RAP 1,0 1,5 0,7
Bilanzsumme 1.642,7 371,0 2.055,4

Auszug Kapitalflussrechnung der Kamps AG (Konzern)
In Mio DM 31.03.00 31.03.99 31.12.99 Jahresüberschuss

(vor Emissionskosten) 28,1 5,6 34,3 Abschreibung auf Anlageverm. 34,8 11,5 44,2
Operativer Cash Flow 62,9 17,1 76,0
Cash Flow aus laufender
Geschäftstätigkeit 49,6 25,1 58,0
Cash Flow aus
Investitionstätigkeit -89,0 -159,5 -2.096,7
Cash Flow aus
Finanzierungstätigkeit 244,2 -139,5 2.051,9 Veränderung Zahlungsmittel 204,8 5,1 13,2 Zahlungsmittelbestand am
Anfang des Jahres 25,5 5,1 5,1 Zahlungsmittelbestand am
Ende des Jahres 230,3 10,0 18,3

Segmentberichterstattung zum 31. März 2000
In Mio DM oder Anzahl Inland Ausland Gesamt
03.00 03.99 03.00 03.99 03.00 03.99 Umsatz 621,0 172,5 37,9 - 658,9 172,5 Betriebsergebnis (EBIT) 37,5 7,9 4,2 - 41,7 7,9 Investitionen 42,0 13,3 16,7 - 58,7 13,3 Bankverbindlichkeiten 204,7 233,3 4,1 - 208,8 233,3 Mitarbeiter 12.266 6.378 752 - 13.018 6.378 Anzahl Verkaufsstellen
Incl. Marktstände 1.192 1.090 977 - 2.169 1.090

Kontakt: Kamps AG Investor Relations Thomas Sterz (02 11) 53 06 34 61 Birgit Piazzoli (02 11) 53 06 34 60 Fax (02 11) 53 06 34 67 Internet www.kamps.de e-mail info@kamps.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI