Gabmann: Technologieoffensive schafft Arbeitsplätze für Fachkräfte

NÖ verbessert Position als Top-Region in Europa

St. Pölten, (NÖI) "Die weitere Modernisierung der Wirtschaftsstruktur sowie die Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze für gut ausgebildete Fachkräfte sind die Hauptziele der NÖ Technologieoffensive, die zu den zentralen Schwerpunkten der Landespolitik 2000 zählt", stellte Landesrat Ernest Gabmann fest.****

Mit der Genehmigung der beiden Kompetenzzentren für elektrochemische Oberflächentechnik (ECHEM) und moderne Techniken der Holzbearbeitung (WOOD) ist Niederösterreich für diese Technologieoffensive ein ausgezeichneter Start gelungen. Die Forschungsprojekte dieser beiden Kompetenzzentren, an denen namhafte NÖ Firmen beteiligt sind, werden vom Land NÖ in den nächsten 4 Jahren mit rund 33 Mio. S unterstützt. Zusätzlich hat sich das Land gemeinsam mit der Firma Böhler Ybbstal Band GmbH am Kompetenzzentrum "Material Center" in Leoben sowie am Kompetenzknoten "Energie aus Biomasse" in Wiener Neustadt beteiligt. Insgesamt hat sich NÖ damit eine ausgewählte Beteiligung an Forschungsprojekten, die für die NÖ Wirtschaft und ihre technologische Wettbewerbsfähigkeit interessant sind, gesichert, so Gabmann.

"Mittelfristig wird die NÖ Technologieoffensive ein wachsendes Angebot an qualifizierten Arbeitsplätzen für gut ausgebildete Fachkräfte bringen und die Position Niederösterreichs als europäische Topregion deutlich verbessern", betonte Gabmann.

++++

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI