VP-Eder: Zusätzliche Abgasbelastung in Döbling vorerst abgewehrt

Wien (ÖVP-Klub) Bei einer heute stattgefundenen Verhandlung wollte die Magistratsabteilung 46 der Stadt Wien eine mobile KFZ-Abgasmessstelle in der Krottenbachstraße in Wien Döbling verordnen. Dies berichtete der Bezirksvorsteher-Stellvertreter, Huber EDER (ÖVP), heute. "Dies hätte weitere erhebliche Autoabgasbelastungen in der ohnehin von starkem Durchzugsverkehr geprägten Straße gebracht", so EDER.***

"Wenn man weiß, wie so eine Abgasprüfung an einem Fahrzeug durchgeführt wird, dann muß man mir zustimmen, da so eine Vorgangsweise auf offener Straße für die Anrainer und die Betroffenen eine konkrete Gesundheitsgefährdung darstellt." Ein angehaltenes Fahrzeug muß am Stand den Motor 10 Sekunden mit Vollgas im Leerlauf laufen lassen, um korrekte Auspuff-Werte zu erzielen. Das bedeutet für die Anrainer und die Kinder einer direkt dahinter gelegenen Schule an bestimmten Tagen, daß sie bis zu 8 Stunden täglich neben aufheulenden Motoren und dichten Abgaswolken leben müssten. "Nicht einmal bei fahrenden Autos wären die Abgase derartig dicht", so EDER.

"Grundsätzlich ist die Kontrolle der Einhaltung der Vorschriften natürlich zu begrüßen", stellte EDER klar, "jedoch nur in den dafür geeignete Hallen mit Ventilatoren und Rauchfiltern zum Schutze der dort Beschäftigten und der Lenker." EDER: "Außerdem kommt zu einer gezielten Kontrolle nur der Lenker alleine, während bei einer gezielten Anhaltung das Fahrzeug ohne weiteres auch mit Kindern besetzt sein kann." Diese wären dann durch die belastung gesundheitlich akut gefährdet.

"Sollte sich der Magistrat sich über den ausdrücklichen Wunsch des Bezirkes hinwegsetzen und dennoch diese Prüfungen in der bedenklichen Weise durchführen, dann werden wir diesen Tatbestand der Umweltanwaltschaft mitteilen müssen", so EDER abschließend.***

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000 / 81 915
Fax: (01) 4000 / 99 819 15
E-mail: presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR