Haider lässt Bauarbeiter im Belastungsregen der FPÖVP-Regierung stehen

Noch-Parteivorsitzender Haider spielt mit dem Schicksal Zigtausender Bauarbeiter

Wien (GBH/ÖGB). ”Herr Haider, vergangene Woche noch haben Sie versucht, sich als Beschützer der Bauarbeiter aufzuspielen! Jetzt, wo die Regierung im Schulterschluss mit der Bauwirtschaft ganz offen daran geht, den Bauarbeitern nicht nur massive Belastungen im Pensionsrecht aufzubürden sondern sogar beim Urlaub mit rund 200 Millionen Schilling empfindlich zu schröpfen. Jetzt sind sie plötzlich still und lassen diese ihr ganzes Leben lang schwersten Arbeitsbedingungen ausgesetzten Arbeiter im Belastungsregen stehen”, wirft Johann Driemer, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz und ÖGB-Vizepräsident, dem Koalitionsunterzeichner FPÖ-Chef und Kärntner Landeshauptmann Haider angesichts der vom Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit angedrohten Verschlechterungen im Bauarbeiter-Urlaubsrecht vor.

ÖGB, 17. April 2000 Nr. 283

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Otto Morawek
Tel. (01) 401 47/246 Dw.

Gewerkschaft Bau-Holz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB