Riedl: NÖ Technologieoffensive läuft auf Hochtouren

250 Millionen zum Ausbau des Technologie-Standortes

St. Pölten (NÖI) - "In NÖ läuft auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eine Technologieoffensive. In einer ersten Phase werden dafür 250 Millionen Schilling investiert und so zumindest 300 qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. Besonders die Bereiche Umwelttechnik, Bio-Energie und Telekommunikation werden forciert. Außerdem gibt es eine eigene Geschäftsstelle für Technologie und mit Franz Viehböck einen Technologiebeauftragten. Auch die Kompetenzzentren im Rahmen des Technologieprogrammes des Bundes nehmen eine wichtige Rolle ein. Es ist erfreulich, dass Niederösterreich und NÖ Firmen an 4 Kompetenzzentren bedeutend beteiligt sind", stellte LAbg. Mag. Alfred Riedl klar.****

Die Kritik von SP-Motz sei daher lediglich ein Ablenkungsmanöver von der sozialistischen Mißwirtschaft in den letzten 30 Jahren. "Der Versuch, die Versäumnisse des früheren Wissenschaftsministers Einem nach Niederösterreich zu tragen, ist mehr als entbehrlich. Mit unserer Technologieoffensive sind wir auf dem besten Weg zu einer Top-Region in Europa", so Riedl.

Riedl erinnerte daran, daß sich der Wirtschaftsstandort NÖ auf der Überholspur befinde. So verzeichnete die NÖ Wirtschaft im Jahr 1998 ein Wachstum von 3,4% und lag damit über dem gesamtösterreichischen Wachstum. Auch der Zuwachs an Selbständigen liegt mit 4,1% im Jahr 1999 deutlich über dem Österreich-Durchschnitt von 2,8%. Und mit 516.713 unselbständig Beschäftigten Jahresdurchschnitt 1999 wurde ein absoluter Höchststand seit 1945 erreicht, erklärte Riedl.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV