ots Ad hoc-Service: Dürr AG <DE0005565204> Geschäftsjahr 1999

Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. =

Dürr vor Wachstums- und Ertragssprung
- Sehr guter Start im ersten Quartal 2000
- 1999: Zweistellige Zuwächse bei Umsatz und Ertrag
- Führende Wettbewerbspositionen durch innovative Technologien - Komplettanbieter von Produktionssystemen und Dienstleistungen

Das Geschäftsjahr 1999 hat die Dürr AG, Stuttgart, mit zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Ertrag. Das Ergebnis vor Steuern des erstmals nach US-GAAP bilanzierenden Dürr-Konzerns stieg 1999 um 15,2 % auf 35,6 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss stieg um 9,2 % auf 16,6 Mio. Euro. Die Umsatzrendite vor Steuern erreichte mit 2,9 % annähernd den Wert des Vorjahres (1998: 3,0 %). Die Eigenkapitalrendite übertraf mit 14,4 % den Vorjahreswert (1998: 13,7 %). Die Dividende pro Stückaktie soll auf 1,00 Euro erhöht werden.

Der Umsatz stieg 1999 um 20,7 % auf 1.223,9 Mio. Euro. Beim Auftragseingang erzielte Dürr mit 1.120,2 Mio. Euro 1999 ein Plus von 3 %. Die Mitarbeiterzahl stieg im Konzern durch den Erwerb der personalintensiven Dienstleistungsgruppe Premier von 4072 auf 7255 Personen.

Auch in das Jahr 2000 ist die Dürr AG mit einer weiterhin dynamischen Umsatz- und Ertragsentwicklung gestartet: Der Umsatz erreichte im ersten Quartal rund 288 Mio. Euro; der Auftragseingang lag bei rund 344 Mio. Euro, der Auftragsbestand bei 808 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern betrug 7,5 Mio Euro. Alle Eckdaten liegen deutlich über den Vorjahreswerten.

"Durch die erfolgreiche Neuausrichtung als Anbieter von Produktionssystemen für die Automobilfertigung und von Dienstleistungen rechnen wir in den nächsten Jahren mit einer anhaltend positiven Entwicklung und mit einem deutlichen Umsatz- und Ertragssprung", so Hans Dieter Pötsch, Vorsitzender des Vorstandes der Dürr AG. "Weitere Wachstumsimpulse erwarten wir durch den Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts, die Übernahme des französischen Lackierspezialisten Alstom Automation sowie die anhaltende Aufwärtsentwicklung bei der Anfang des Monats mehrheitlich übernommenen Carl Schenck AG." Schenck erzielte im Geschäftsjahr 1999 bei einem Umsatz von 462 Mio. Euro ein Vorsteuerergebnis von 30 Mio. Euro.

Die 1997 angekündigte Verdoppelung des Umsatzes auf rund 2 Mrd. Euro innerhalb von fünf Jahren wird Dürr angesichts der positiven Perspektiven bereits im Jahr 2001 realisieren.

Bilanzpressekonferenz: 17. 4 2000, 10 Uhr, Stuttgart DVFA-Analystenkonferenz: 18.4. 2000, 16 Uhr, Frankfurt

Ansprechpartner
Dürr AG
Unternehmenskommunikation
Gerhard Zaiß
Telefon: 07 11 - 1 36 10 95
Fax: 07 11 - 1 36 17 16

Ende der Mitteilung --------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI