Gemeinden/Strukturfonds/Sausgruber/Stemer

Bereits 78,8 Millionen Schilling aus dem Strukturfonds LH Sausgruber und LR Stemer: Gezielte Förderung finanzschwacher Gemeinden

Bregenz (VLK) - Mit der von der Landesregierung
genehmigten 1. Verteilung 2000 haben die Förderungszusagen
aus dem Vorarlberger Strukturfonds bereits die Summe von 78,8 Millionen Schilling (5,7 Millionen Euro) erreicht, berichtet Landesrat Siegi Stemer. Diese besondere Gemeindeförderung ist
von Landeshauptmann Herbert Sausgruber gemeinsam mit dem Gemeindeverband vor drei Jahren initiiert worden, um
finanzschwachen und strukturbedürftigen Gemeinden zusätzlich
zu helfen. Sausgruber: "Eine breite Verteilung auf möglichst
viele Projekte und viele Gemeinden ist von Anfang an das Ziel
dieser Aktion." ****

Im Vordergrund stehen Projekte, die für Grundausstattung
und Erfüllung von Gemeinschaftsaufgaben in den jeweiligen
Gemeinden von besonderer Bedeutung sind. "Auch die jetzt von
der Landesregierung genehmigten 1. Verteilung für 2000
betreffen Investitionen für Feuerwehren, Kultursäle,
Schulbauten, Kindergärten und Gehsteige", informiert
Landesrat Stemer.

Die Landesregierung bewilligte in dieser 1. Verteilung
2000 Strukturförderungen in Höhe von 4,5 Millionen Schilling (327.000 Euro), wodurch finanzschwachen Gemeinden wie Bartholomäberg, Dünserberg, Fontanella, Fraxern, Gaißau, Hohenweiler, Krumbach, Langenegg, Röthis, St. Anton i.M. und Silbertal gezielte finanzielle Unterstützung gewährt werden
kann.
(so/tm,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20141

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL