ARBÖ: Todesopfer auf der B178

Loferer Bundesstrasse stundenlang gesperrt.

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ-Informationsdienst berichtet, kam es in der Nacht vom 15.04. auf den 16.04. auf der B178, Loferer Bundesstrasse, zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Pkw.

Laut ersten Informationen kam es aus noch nicht geklärter Ursache zu diesem schweren Crash. Der Lenker eines Fahrzeuges soll noch am Unfallort verstorben, mehrere Personen unterschiedlichen Grades verletzt worden sein. Die genaue Zahl der Verletzten steht noch nicht fest, die sich in den drei involvierten Pkw befanden.

Die Bundesstrasse sollte noch bis mindestens 02.30 Uhr gesperrt bleiben, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Matthias Eigl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR