Gedenktafel für Univ. Prof. Trubetzkoy

Erfinder der Phonologie

Wien, (OTS) Eine Gedenktafel erinnert seit Freitag in der Kleeblattgasse in der Inneren Stadt an Univ. Prof. N. S.
Trubetzkoy. Die Enthüllung nahm Kulturstadtrat Peter Marboe gemeinsam mit Bezirksvorsteher Richard Schmitz und Angehörigen der Familie Trubetzkoy vor.

Professor Trubetzkoy, aus einer alten russischen Familie stammend, kam 1917 nach Wien und wurde hier Ordinarius für Slawistik an der Universität. Als Erfinder der Phonologie hat er eine wichtige sprachwissenschaftliche Disziplin entwickelt. Prof. Trubetzkoy, der sich energisch gegen den Nationalsozialismus gestellt hatte, starb, bereits herzkrank, an den Folgen der Aufregungen, die Hausdurchsuchungen der Gestapo bei ihm auslösten, im Jahr 1938 an Herzversagen.

Stadtrat Marboe betonte die europäische Dimension des Wirkens von Prof. Trubetzkoy. In seiner Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der Sprache, habe Trubetzkoy auch Standards gesetzt, die gerade heute zum sorgsamen Umgang mit diesem
Instrument anregen sollten. (Schluss) gab

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK