Gewerbe gegen Ausdehnung des Kündigungsschutzes auf Kleinbetriebe Achleitner: "Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis" Spontane Reaktionen der Kleinbetriebe erwartet

Wien(PWK) - Vehement gegen eine Ausdehnung des Kündigungsschutzes auf Kleinbetriebe bis zu 5 Beschäftigten sprach sich heute Friedrich Achleitner, Obmann der Bundessektion Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung in der Wirtschaftskammer Österreich, aus. Von dieser Maßnahme wären rund 67% der Betriebe betroffen, die jedoch nur 10 Prozent aller Mitarbeiter im Gewerbe beschäftigen. "Die Unruhe, die bei 2/3 aller Arbeitgeber ausgelöst wird, steht in keinem Verhältnis zum theoretischen Nutzen bei 10 Prozent der Beschäftigten", sagte Achleitner.

Überflüssig sei diese Maßnahme schon deshalb, weil der Sektor Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung in den letzten 10 Jahren den Beschäftigtenstand nicht wie fast alle Branchen reduziert, sondern um 9 Prozent aufgestockt und damit fast 60.000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Für das zweite Quartal planen die Betriebe laut einer Umfrage des Instituts für Gewerbe- und Handelsforschung, ihren Personalstand nochmals um fast 30.000 Mitarbeiter aufzustocken.

"Zwangsmaßnahmen lösen immer eine große Unruhe unter den Betrieben aus und können zu spontanen Reaktionen führen. Die Ausdehnung des Kündigungsschutzes schadet dem angestrebten Ziel der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer sicher mehr als sie nützt", fürchtet Achleitner.

Die Bundessektion werde ihren Betrieben auch weiterhin empfehlen, ältere Arbeitnehmer, die kurz vor der Pension stehen, nicht freizusetzen. Eine Kultur des "hire and fire" sei im Gewerbe nicht üblich und werde sich auch in Zukunft nicht durchsetzen, schloss Achleitner.

Der Sektor Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung ist mit rund 78.000 Betrieben und 655.000 Beschäftigten der größte private Arbeitgeber Österreichs. Die Branchen bilden 60% aller Lehrlinge aus. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Fink
Tel. 50105/3290

BS Gewerbe, Handwerk, Dienstleistung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK