Wien-Tourismus im März: Minus 2,3 Prozent

Wien, (OTS) Insgesamt 553.000 Gästenächtigungen verzeichnete Wien im heurigen März. Das sind um 2,3 Prozent weniger als im März 1999, der allerdings schon einen Teil der Karwoche enthielt, die heuer zur Gänze in den April fällt. Das Ergebnis von Jänner bis März 2000 liegt mit 1.250.000 Nächtigungen um 1,1 Prozent unter dem des ersten Jahresviertels 1999.

Bei den Hauptherkunftsländern des Wien-Tourismus gab es im März 2000 Zuwächse aus Österreich, den USA, der GUS und besonders massiv aus Frankreich und der Schweiz. Sie konnten jedoch Rückgänge aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Japan und Spanien nicht wettmachen. Dies wirkte sich auf alle Kategorien der Hotellerie mit Ausnahme der 4-Sterne-Häuser aus, die als einzige mehr Nächtigungen als im vorjährigen März erzielten. Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Hotelbetten im heurigen März betrug 46,96 Prozent (3/99: 47,53 Prozent), was einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund
58 Prozent entspricht.****

Das erste Quartal 2000 liegt mit insgesamt 1.250.000 Nächtigungen um 1,1 Prozent unter dem Ergebnis von Jänner bis März 1999, wobei Nächtigungszuwächse bzw. -rückgänge der einzelnen Nationen das März-Ergebnis 2000 widerspiegeln. Die Betten der Wiener Hotellerie waren in den ersten drei Monaten 2000 durchschnittlich zu 36,16 Prozent ausgelastet (1 - 3/99: 37,29 Prozent), sodass man von einer rund 48 prozentigen
Zimmerauslastung ausgehen kann. Der nunmehr für Jänner und Februar 2000 vorliegende Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe war mit 367 Mio. Schilling um 2,1 Prozent geringer als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen Nächtigungen Nächtigungsumsatz

netto*)

Jänner - März 2000 März 2000 Jänner - Februar 2000

A 258.000 + 12 % 104.000 + 4 % 75 Mio.S + 18 %
BRD 250.000 - 3 % 110.000 - 2 % 72 Mio.S - 6 %
I 101.000 - 17 % 48.000 - 25 % 26 Mio.S - 7 %
USA 74.000 + 1 % 36.000 + 5 % 28 Mio.S + 2 %
GB 58.000 - 7% 25.000 - 8 % 20 Mio.S - 16 %
JP 55.000 - 10 % 27.000 - 5 % 16 Mio.S - 20 %
F 41.000 + 20 % 19.000 + 48 % 12 Mio.S - 4 %
CH 34.000 + 5 % 16.000 + 21 % 11 Mio.S - 6 %
GUS 33.000 + 12 % 11.000 + 7 % 12 Mio.S + 11 %
ESP 23.000 - 32 % 11.000 - 33 % 6 Mio.S - 38 % übrige 323.000 146.000 89 Mio.S
Summe 1.250.000 - 1,1 % 553.000 - 2,3 % 367 Mio.S - 2,1 %

*) ohne Frühstück, Heizungszuschlag, Umsatzsteuer

(Schluss) wtv

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
e-mail: schweder@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK