Baader: Gewinnsprung von 120 % im ersten Quartal ots Ad hoc-Service: Baader Wp.handelsbank AG <DE0005088108>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Baader: Gewinnsprung von 120 % im ersten Quartal

Die im März 2000 in den MDax aufgestiegene Baader Wertpapierhandelsbank AG, München, ist mit dem besten Quartal ihrer Firmengeschichte ins neue Jahr gestartet. Das vorläufige Nachsteuerergebnis konnte gegenüber dem ersten Quartal 1999 um rund 120 % auf 36,8 Millionen Euro gesteigert werden. Das Vorsteuerergebnis des ersten Quartals lag bei 77,9 Millionen Euro. Der Ergebnissprung fand trotz einer kräftigen Steigerung der Rücklagen (plus etwa 3 Millionen Euro) statt. Die Baaderbank konnte damit ihre Marktposition als die mit Abstand ertragsstärkste Wertpapierhandelsbank in Deutschland weiter ausbauen.

Der Ertragssprung ist in erster Linie auf die Geschäftsausweitung im Bereich Wertpapierhandel zurückzuführen. Das Bankhaus ist auf den Geschäftsfeldern Wertpapierhandel und Investmentbanking (Beteiligungsgeschäft, Neuemissionen) tätig. Der Wertpapierumsatz an allen deutschen Börsen legte im ersten Quartal 2000 um 56 % gegenüber dem Vorjahresquartal zu. Die Baaderbank konnte ihre Umsätze und Erträge nicht zuletzt dadurch überproportional steigern, dass die Zahl der von ihr geführten Skontren erneut deutlich wuchs. Die Ausweitung der Geschäftsgrundlage durch eine Steigerung der Zahl der betreuten Skontren wird sich im Verlauf des Jahres unvermindert fortsetzen.

Der Vorstand ist für das Geschäftsergebnis des laufenden Jahres weiterhin sehr optimistisch, auch dann, wenn sich die günstige Marktverfassung im Rest des Jahres nicht fortsetzen sollte. Die bislang im Markt kursierenden Ertragsprognosen für 2000 (plus 15 % gegenüber Vorjahr) dürften in jedem Fall weit übertroffen werden.

In den restlichen drei Quartalen des Geschäftsjahres wird das Emissionsgeschäft nennenswert zur Ergebnisverbesserung beitragen. Im ersten Quartal wurden von der Baaderbank bislang keine Emissionen getätigt. Baader plant für dieses Jahr mindestens acht Börsengänge. Gegenüber dem Vorjahr wird sich das durchschnittliche Emissionsvolumen pro Transaktion deutlich erhöhen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI