Schenck steigert Konzernergebnis ots Ad hoc-Service: Carl Schenck AG <DE0007171704>

Darmstadt (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

  • Schenck steigert Konzernergebnis.
  • Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von DM 7,50 je Aktie vor.

- Schenck veräußert Anteile an der Brüel & Kjaer, Schenck Condition Monitoring GmbH.

Im Geschäftsjahr 1999 hat der Schenck Konzern bei einem Ergebnis vor Ertragssteuern von 59,8 Mio DM (Vorjahr: 30,3 Mio) einen Jahresüberschuss von 52,0 Mio DM (Vorjahr: 22 Mio) erzielt. Basis dieses Erfolges war die in den Vorjahren eingeleitete Fokussierung auf die Kerngeschäftsfelder bei gleichzeitiger Abgabe von verlustbringenden Aktivitäten. Das für den Konzern ausgewiesene Ergebnis vor Steuern enthält Ergebnisse aus dem Verkauf nichtbetriebs-notwendiger Grundstücksflächen am Standort Darmstadt in Höhe von ca. 20 Mio DM. Der Jahresabschluss wurde von dem Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 13.04.2000 festgestellt.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende in Höhe von 7,50 DM pro Stückaktie auszuschütten.

Die Carl Schenck AG hat ihre 50 %ige Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen Brüel & Kjaer Schenck Condition Monitoring GmbH an den Joint Venture Partner Spectris AG Sensoren und Systeme, Langen, mit wirtschaftlicher Wirkung zum 01.01.2000 veräußert. Die unternehmerische Führung des Joint Ventures lag seit Gründung bei Spectris. Das Gemeinschaftsunterneh- men hat In 1999 einen Verlust ausgewiesen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI