Auer: Verbale Untergriffe der VPNÖ entbehren jeder Grundlage

Pressekonferenz der NÖ Volkshilfe am 7. 4. 2000

St. Pölten (SPI) - "Die Pressekonferenz der NÖ Volkshilfe am vergangenen Freitag wurde auf Initiative der NÖ Volkshilfe mit dem Präsidenten HR Kurt Mittersteger und dem Geschäftsführer Erich Fenninger initiiert. Klubobmann Ewald Sacher und die 2. Landtagspräsidentin Heidemaria Onodi haben in ihrer Funktion als Vizepräsidenten der NÖ Volkshilfe mitgewirkt. Anlass für die Pressekonferenz war ein Schreiben vom Landesgeschäftsführer des NÖ Hilfswerkes an die NÖ Volkshilfe. Es ist auf das Entschiedenste zurückzuweisen, dass Landesrätin Christa Kranzl hier parteipolitischen Einfluss genommen hätte. Verantwortungslos und unmoralisch sind einzig und alleine die Behauptungen von LAbg. Egerer, die scheinbar falsch informiert wurde, denn es besteht kein Einvernehmen zwischen der NÖ-Volkshilfe und dem NÖ Hilfswerk. Dies wurde auch dem NÖ Hilfswerk sofort schriftlich mitgeteilt", so die SPNÖ-Sozialsprecherin LAbg. Helene Auer.****

"Es kann einfach nicht sein, dass aufgrund wirtschaftlicher Probleme eines Wohlfahrtsträgers die Marktanteile auf dem Niveau 1999 eingefroren werden. Dieser Vorgangsweise liegt keine parteipolitische Motivation zugrunde, sondern rein die Sorge um die pflegebedürftigen Menschen, die dringend Hilfe benötigen würden, diese aber nicht mehr erhalten, weil das Plansoll erreicht ist. Die Menschen werden immer älter und daher steigt auch das Bedürfnis nach unseren Pflegeleistungen, die die Pflege zu Hause, die Kinderbetreuung und viele Projekte gemeinsam mit dem AMS beinhaltet", so Auer weiter.

"Deshalb stellt für mich die Forderung des Landesgeschäftsführers des NÖ Hilfswerkes, Erich Fidesser, die Zuwachsrate für die nächsten Jahre auf rund 5% zu begrenzen, eine Gefährdung der sozialpolitischen Grundsätze dar", so LAbg. Auer abschließend.
(Schluss) sk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200-2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN