AK/ÖGB-Veranstaltung: Sozialstaat Österreich - Wohin?

Wien (AK) - Die Koalitionsvereinbarung der beiden
Regierungsparteien sieht massive Verschlechterungen für die ArbeitnehmerInnen zugunsten von Unternehmen vor. Sie gefährdet zehntausende Arbeitsplätze und verläßt das Ziel der Vollbeschäftigung.
Die Arbeiterkammern und der ÖGB treten diesen Absichten der neuen Regierung entschieden entgegen.

Sozialpolitisches Diskussionsforum
"Sozialstaat Österreich - Wohin?"

mit
Josef Probst (Hauptverband der Sozialversicherungsträger), Josef Wallner (Abt. Arbeitsmarkt, AK Wien), Bettina Agathonos-Mähr (Frauensekretärin ÖGB) und Gernot Mitter (Abt. Sozialpolitik, AK Wien)

Freitag, 14. April 2000, 9.00 - 12.00 Uhr
ÖGB-Bildungszentrum Strudlhof
9, Strudlhofgasse 10

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW