Kommenden Mittwoch Pressekonferenz "Grünspur"

Wien, (OTS) Am kommenden Mittwoch, dem 12. April, um 10 Uhr, findet eine Pressekonferenz von Stadtrat Fritz Svihalek und Umweltanwältin Dr. Büchl-Krammerstätter anlässlich der

ERÖFFNUNG DES STADTÖKOLOGISCHEN ERLEBNISPFADES "GRÜNSPUR"

statt.

ORT: 1030 Wien, Rochusmarkt, "Müllspiel" der MA 48 vis-a-vis von Station U3 (Richtung Innenstadt) bei Autobushaltestelle 4A.

Der neue Wiener Stadtökologie-Erlebnispfad "Grünspur" vermittelt durch interaktive Installationen und Tafeln zwischen Rochusmarkt und Urania interessante Informationen zum Thema Stadtökologie. In vierzehn Stationen finden sich Hinweise auf die Bedeutung von Gärten und Parks in der Stadt, Baumscheiben erzählen die Umweltgeschichte Wiens und ein Spiel zeigt, was jeder Einzelne zur Mistvermeidung beitragen kann. Darüber hinaus gibt es eine Lärmerlebnisstrecke und einen Verkehrszähler, der die Kosten unserer Mobilität veranschaulicht. Ein Vogelbaum schließlich ermöglicht es, den Gesang in der Stadt lebender Vogelarten abzurufen, während Bodensäulen Einblick in den Untergrund gewähren.

Täglich wenden sich engagierte Bürgerinnen und Bürger mit ihren Umweltproblemen an die Informationsstellen der Stadt Wien. Oftmals geht es dabei um den Verkehr in der Stadt, Baumaßnahmen, den Verlust von Grünflächen oder die Mistvermeidung. Immer wieder werden in diesem Zusammenhang auch grundsätzliche Fragen einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung und der Handlungsmöglichkeiten jedes einzelnen angesprochen. Zahlreiche Antworten finden sich bei den Stationen des Stadtökologischen Erlebnispfades "Grünspur", der von der Wiener Umweltanwaltschaft initiiert und geplant und von
der MA 42 Stadtgartenamt hergestellt wurde. Wertvolle Beiträge stammen von der MA 22-Umweltschutz, MA 48-Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, MA 45-Wasserbau, MA 31-Kanalisation, MA 29-Grundbau und Brückenbau und der Forschungsgesellschaft Wiener Stadtarchäologie. Das Engagement des Stadtrates für Umwelt und Verkehrskoordination Fritz Svihalek ermöglichte die Finanzierung des Projektes.

Zielgruppen sind umweltinteressierte Bürger ebenso wie Schulklassen, weshalb zusätzlich zu einem Folder und einer Broschüre mit Hinweisen auf weitere Informationen zu den angesprochenen Themen auch Unterlagen für Lehrer vorbereitet werden.

Es wird geraten, öffentliche Verkehrsmittel (U3, 4A, 74A) zu benützen. Nicht nur wegen der Parkplätze, sondern weil auch vom Rochusmarkt mit einem Bus der MA 48 zum Donaukanal zu weiteren Stationen von "Grünspur" gefahren wird.

Bitte merken Sie vor:
ZEIT: Mittwoch, 12. April, 10 Uhr
ORT: 3., Rochusmarkt "Müllspiel" der MA 48 vis-a-vis von Station U 3 (Richtung Innenstadt) bei
Autobushaltestelle 4 A
(Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK