Kopietz: Kabas kocht "parteipolitisches Süppchen" auf dem Rücken integrer Beamter

Wien (SPW) Als "banale Ausreden" eines "Leider-Nein-Ministers" bezeichnete der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz am Dienstag die jüngsten Kabas'schen Aussagen zu den geplanten Personalreduktionen der Bundesregierung im Exekutivbereich. Es sei ein "Ablenkungsmanöver der billigsten Art", wenn Kabas die Schuld hier den Beamten zuschieben wolle. Der "Leider-Nein-Minister" Kabas kocht sein "dümmliches parteipolitisches Süppchen" auf dem Rücken integrer Beamter. "Das ist durchsichtig, billig und erinnert an eine Schmierenkomödie", betonte Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. ****

Die neue Bundesregierung solle lieber schleunigst dafür sorgen, dass die geplanten Sparmaßnahmen "auf keinen Fall zu Lasten der Sicherheit der Wiener Bevölkerung gehen". Wenn es tatsächlich sinnvolle Einsparungen in Verwaltungsbereich gebe, dürfe dies sicher nicht zu einer Reduktion im Personalbereich führen, sondern die frei werdenden Personalressourcen müssten schleunigst in den exekutiven Aussendienst überstellt werden, unterstrich Kopietz abschließend. (Schluss) gr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 53 427-224

SPÖ Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW