Vorabend zu 4. Montessori-Werkstatt 2000:

Kranzl eröffnet "Keramische Objekte" von Martina Golser

St.Pölten (NLK) - Am Vorabend der 4. Montessori-Werkstatt in Emmersdorf an der Donau, Bezirk Melk, findet eine Vernissage statt, die Martina Golser gestaltet hat. Ihre "Keramischen Objekte" sind ab Mittwoch, 5. April, um 18.30 Uhr in der Volksschule Emmersdorf zu sehen. Parallel werden Masken der Volksschüler gezeigt, die mit der Künstlerin gestaltet wurden.

Zur Ausstellungseröffnung sprechen Dr. Franz Xaver Kerschbaumer (NÖ Zentrum für Kindergartenpädagogik) und Vizebürgermeister Ferdinand Brandhofer, zur Künstlerin und ihrem Wirken Dr. Katharina Blaas von der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich. Die Ausstellung wird Landesrätin Christa Kranzl eröffnen. Die Ausstellung kann während der Werkstatt-Woche bis einschließlich Samstag, 8. April, besichtigt werden.

Um 19.30 Uhr folgt das "Schattentheater" mit Beatrice Schenk im Kleinen Turnsaal in Emmersdorf, bei dem Geschichten und Geschichte erzählt werden.

Mag. Martina Golser ist 1963 in Vorarlberg geboren, studierte von 1985 bis 1990 Keramik an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien und lebt seit 1991 in Klein Pöchlarn.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK