NÖ Ärztedienst ein voller Erfolg Ab 3. April 2000 auch in Krems und Mistelbach

Wien (OTS) - Der NÖ Ärztedienst - der ärztliche Bereitschaftsdienst an Wochentagen während der Nacht - der als gemeinsame Aktion von NÖ Ärztekammer, Land NÖ und NÖ Krankenversicherungsträgern eingerichtet wurde, ist bislang ein voller Erfolg. In den Bezirken Tulln und Klosterneuburg funktioniert der Ärztedienst seit 1. März 2000 völlig problemlos.

Über die kostenlose Ärztedienst-Hotline 0800 210 210 hat die Bevölkerung der Pilotregionen die Möglichkeit in der Nacht von 19.00 bis 7.00 Uhr an Wochentagen jederzeit einen Arzt zu erreichen. Dieser Arzt befindet sich im Callcenter des NÖ Ärztedienstes, das momentan in der Einsatzzentrale des ÖAMTC in Wien beheimatet ist. Der diensthabende Arzt in der Einsatzzentrale entscheidet nach dem Telefonat mit dem jeweiligen Patienten, ob ein Hausbesuch durch den vor Ort diensthabenden Arzt notwendig ist oder nicht. Ist dies der Fall, wird von der Einsatzzentrale aus der jeweils diensthabende Arzt am Ort verständigt, der in Folge bei den Betroffenen einen Hausbesuch absolviert.

Es hat sich gezeigt, daß durchschnittlich 10 - 15 Anrufe pro Nacht erfolgten und 2 - 3 Hausbesuche pro Nacht notwendig waren.

"Für uns besonders erfreulich ist, daß es bislang nicht notwendig war, einen einzigen Patienten in ein Spital einzuweisen. Sämtliche medizinisch notwendigen Maßnahmen konnten also vor Ort im Rahmen des Hausbesuches erledigt werden. Daß dies dem Gesamtsystem eine Menge Geld spart, ist nicht von der Hand zu weisen." so MR Dr. Gerhard Weintögl, Präsident der NÖ Ärztekammer.

Mit 3. April 2000 startet nun das Pilotprojekt des NÖ Ärztedienstes auch im gesamten Bezirk Krems sowie im Bezirk Mistelbach in den Gemeinden Asparn/Zaya, Wilfersdorf, Poysdorf, Herrnbaumgarten, Ladendorf, Gaweinstal, Schrattenberg, Großkrut und Niederleis.

Mit Anfang Mai 2000 sollen auch der Bezirk Melk sowie St. Pölten Stadt und Land hinzukommen. Damit ist das Pilotprojekt vollständig und wird bis September weiterlaufen. Sämtliche bis dahin gesammelten Erfahrungen werden gespeichert und als Grundlage für die Umsetzung eines niederösterreichweiten Ärztedienstes herangezogen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für NÖ,
Pressestelle
Tel. 01/53751-221.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS