Wiener EU-Seminar für Prager Kollegen

Wien, (OTS) Wie funktioniert die EU? Welche Förderungen gibt es? Was ändert sich im rechtlichen Bereich? Welche Erfahrungen hat Wien mit dem EU-Beitritt gemacht? Diesen Fragen widmet sich am 5. und 6. April ein Seminar der Wiener Magistratsdirektion-Koordinationsbüro im Prager Rathaus.
Die Veranstaltung, die erstmals im benachbarten Ausland
stattfindet,
wird von Experten der Stadt Wien abgehalten und richtet sich
sowohl an Prager Verwaltungsbeamte wie an Stadtpolitiker.

"Dieses Seminar ist Teil eines Seminarzyklus, den Wien für große Städte aus den beitrittswilligen Staaten durchführt, um diesen am Beispiel Wien Hilfestellung für die notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen auf lokaler Ebene zu geben", betont Dr. Wendelin Wanka, Leiter der Magistratsdirektion-Koordinationsbüro.

In Prag werden gemeinsam mit Kollegen aus der Magistratsdirektion, Referat für EU-Förderungen, neben einem allgemeinen Überblick über die EU und ihre Institutionen, vor allem die Prinzipien der Struktur- und Regionalpolitik der EU, die Auswirkungen der EU-Politik auf Städte und die rechtlichen Auswirkungen eines EU-Beitrittes thematisiert.
Insgesamt nehmen an dem Seminar 150 Beamte aus der Verwaltung der Stadt Prag und 40 Stadt- und Gemeinderäte teil.

Eine weitere Veranstaltung dieser Art soll demnächst in Wien für Beamte und Politiker der Stadt Warschau stattfinden.
(Schluss) zla

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: 4000/81 043
e-mail: zla@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK