Schlögl erhielt in Purkersdorf 66 Prozent der SPÖ Stimmen als Vorzugsstimmen

Großes Vertrauen der Purkersdorfer zu Schlögl.

Niederösterreich (SPI) 1.299 Vorzugsstimmen oder 66 Prozent aller SPÖ Stimmen lauteten in Purkersdorf bei der Gemeinderatswahl am Sonntag, auf Karl Schlögl. "Dieser Vertrauensbeweis der Purkersdorferinnen und Purkersdorfer freut mich natürlich", sagte Schlögl nach Bekannt werden des Ergebnisses.

Bei der Gemeinderatswahl 1995 erhielt Schlögl, damals als Bürgermeister, 63 Prozent der abgegebenen Stimmen. 1997, Schlögl wurde Innenminister, trat er als Bürgermeister von Purkersdorf zurück. Schlögl hatte die SPÖ in Purkersdorf mit 33 Prozent bei seinem ersten Antreten übernommen.

"Das Ergebnis der Gemeinderatswahl 2000 ist mit 41 Prozent für die SPÖ sicher nicht erfreulich, aber die 41 Prozent sind über dem Ergebnis bei der Nationalratswahl", kommentierte Schlögl. "Dieser persönliche Vertrauensbeweis in Purkersdorf, ist für mich Auftrag, mich mit ganzer Kraft für meine Heimatgemeinde einzusetzen", so Schlögl abschließend.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN