Berufliche Weiterbildung für 1.525 Waldviertler

Jahresbilanz der WIFI-Zweigstelle Gmünd

St.Pölten (NLK) - Höhere Qualifikationen durch berufliche Weiterbildung im WIFI Gmünd haben im Vorjahr 1.525 WaldviertlerInnen erworben. Besonders groß war dabei das Interesse der Betriebe an Firmen-Intern-Trainings, dem FIT-Programm des WIFI, das den Unternehmen eine maßgeschneiderte Weiterbildung für ihre Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen ermöglicht. Von den insgesamt 123 Kursen und Seminaren entfielen 1999 nicht weniger als 42 auf diesen Bereich, wobei 446 Mitarbeitern vor allem EDV- und Sprachkenntnisse vermittelt wurden.

In der "Hitliste" der beruflichen Weiterbildung im WIFI Gmünd ganz oben standen die Bereiche Technik (275 Teilnehmer absolvierten 12 Kurse), EDV und Kommunikationstechnologie (26 Kursen und 207 Teilnehmer), Sprachen (167 Teilnehmer in 12 Kursen) sowie Betriebswirtschaft (161 Teilnehmer in elf Kursen). In Zusammenarbeit mit dem AMS wurden in neun Kursen 107 WaldviertlerInnen geschult.

Im WIFI Gmünd ist auch das Berufsinformationszentrum (WIFI-BIZ) ein Anziehungs-punkt. Hier werden Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen, nach Tests und Beratungen bzw. bei Gruppeninformationen auf den richtigen Berufsweg geführt. Im Vorjahr haben sich hier 157 Jugendliche einem Eignungs- und Neigungstest unterzogen. 532 SchülerInnen, das sind mehr als doppelt so viele wie 1998, wurden im Rahmen von Klasseninformationen Lehrberufe und Ausbildungswege vorgestellt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK