Natur erleben an den schönsten Plätzen des Thayatales

Bereits im ersten Bestandsjahr reiches Führungsprogramm

St.Pölten (NLK) - Nach monatelangen Vorbereitungsarbeiten im Vorjahr kann die Verwaltung des am 1. Jänner in Betrieb gegangenen Nationalparks Thayatal voll "durchstarten": Schon in der ersten Saison gibt es ein äußerst attraktives Programm für künftige Nationalparkbesucher, das verschiedene Schwerpunkte bietet, aber auch einige Ausflüge zum tschechischen Nachbarn vorsieht. Denn der weitaus größere Teil des grenzüberschreitenden, gemeinsamen Nationalparks liegt in Tschechien.

Für die Führungen werden acht Nationalparkbetreuerinnen und -betreuer aufgeboten, die einen fünfwöchigen Ausbildungslehrgang absolvierten und die die Region überaus gut kennen. Im österreichischen Teil werden spezielle Führungen wie Wanderungen "rund um Stadt und Burg Hardegg", zum Umlaufberg oder "auf den Spuren des Einsiedlers" geboten. Gezeigt wird bei dieser Wanderung eine sagenumwobene, schwer zu findende Einsiedlerbehausung, die auf einen Kreuzritter zurückgehen soll. Bei der Wanderung "Besuch beim tschechischen Nachbarn" ist der Reisepass mitzubringen. Die einzige Möglichkeit, in den nördlichen Teil des Nationalparks zu gelangen, bietet die Brücke bei Hardegg. Es besteht Ausweispflicht, weil es sich hier um die Schengen-Außengrenze handelt. Eine Radtour entlang des Eisernen Vorhanges beginnt zwar in Österreich, führt aber vorwiegend über Radwege in Tschechien. Diese Wanderungen dauern zwischen zwei und sechs Stunden. Besonders intensiv kann man das Thayatal im Rahmen eines über das gesamte Wochenende dauernden Kurzurlaubes erleben. Diese Kurzurlaube werden in Verbindung mit einem Aufenthalt im Hotel oder im Privatzimmer vom "Retzer Land" angeboten.

Das neuerschienene Programmheft ist beim "Retzer Land", Telefon 02942/20010, bzw. beim Nationalpark Thayatal, Telefon 02949/7005, erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK