LIF-Hecht: "Einkaufsmetropole Wien nur mit liberalen Öffnungszeiten!"

Wiener Liberale zur Tourismusoffensive

Wien (OTS) "Offensichtlich machen die EinkaufstouristInnen einen großen Bogen um Wien", kommentierte heute die Klubobfrau des Liberalen Forums Wien, Gabriele Hecht, die Ergebnisse der von Stadträtin Ederer und Tourismusdirektor Seitlinger präsentierten großangelegten Gästebefragung. Dass gleich 34% der Befragten die Öffnungszeiten in Wien schlechter als in vergleichbaren Städten beurteilten, sei kein Wunder, schließlich habe Österreich eines der restriktivsten Öffnungszeitengesetze Europas und Wien als Draufgabe einen der diesbezüglich untätigsten Landeshauptmänner.

"Natürlich muss als wichtigste Maßnahme das Öffnungszeitengesetz auf Bundesebene grundlegend liberalisiert bzw. am besten gleich abgeschafft werden. Aber bereits der bestehende gesetzliche Rahmen gibt Landeshauptmann Häupl die Möglichkeit, die Öffnungszeiten für Geschäfte auszudehnen", so Hecht. So könnte Wien zu einer Tourismuszone erklärt werden, was während der Sommerzeit das Offenhalten an Werktagen bis 21 Uhr und an Samstagen bis 18 Uhr ermöglichen würde. "Wir fordern, dass in einem Pilotversuch umgehend zumindest der 1. Bezirk zu einer Tourismuszone erklärt wird", verlangte Hecht. Nach einem positiven Ergebnis einer Evaluierung könne diese Maßnahme nächstes Jahr auf weitere Bezirke, am besten auf ganz Wien, ausgedehnt werden.

Das Um und Auf, um vermehrt Kaufkraft für Wien zu lukrieren, seien allerdings die Öffnungszeiten an den Wochenenden. "Aber gerade an Sonntagen stehen die einkaufswilligen TouristInnen vor heruntergelassenen Rollläden", bedauerte die liberale Klubobfrau. Der Landeshauptmann könne die Sonntagsöffnung für solche Betriebe erlauben, für die ein besonderer regionaler oder saisonaler Bedarf bestehe. Nach Meinung des Liberalen Forums sei dies für Einzelhändler an Sonntagen der Fall. "Wir fordern daher auch hier, dass Landeshauptmann Häupl die Sonntagsöffnung versuchsweise im 1. Bezirk ermöglicht und nach einem positiven Evaluierungsergebnis dieser Schritt auf ganz Wien ausgedehnt wird. Wenn Wien durch diese Maßnahmen den Ruf einer wirklichen Einkaufsmetropole erhält, werden die zusätzlichen Umsätze im Einzelhandel dafür sorgen, dass Hunderte neue Arbeitsplätze im Handel entstehen. Darauf können und dürfen wir in Wien nicht verzichten", so Hecht abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW