NÖ Gemeinderatswahl 2000 in 570 Gemeinden

Gewinne für SPÖ, ÖVP und Grüne, Verluste für FPÖ und Listen

St.Pölten (NLK) - Um ca. 21.30 Uhr stand gestern, 2. April, das vorläufige Ergebnis der NÖ Gemeinderatswahl 2000 und damit die Neuverteilung von insgesamt 11.545 Mandaten fest. Das Wahlverzeichnis des gestrigen Sonntag führt in Summe 570 Gemeinden, nicht gewählt wurde in den Statutarstädten St.Pölten, Krems und Waidhofen an der Ybbs. Wahlberechtigt waren somit 1.311.745 NiederösterreicherInnen, abgegeben wurden 973.341 Stimmen, davon waren 955.531 gültig. Die Wahlbeteiligung lag bei 74,2 Prozent.

Die ÖVP und ihr zuzurechnende Listen konnten 458.884 Stimmen für sich verbuchen, was einem Anteil von 48,02 Prozent und einem Plus gegenüber der letzten Gemeinderatswahl von 0,68 Prozent bzw. 72 Mandaten entspricht. Die SPÖ konnte inklusive Listen den Mandatsstand gegenüber 1995 um 100 aufstocken, das entspricht einem Plus von 1,38 Prozent. 336.693 Stimmen bedeuten niederösterreichweit einen Anteil von 35,24 Prozent. Auch die Grünen und ihnen zuordenbare Listen zählten am Sonntag zu den Gewinnern: 23.590 Stimmen bedeuten einen Anteil von 2,47 Prozent und damit ein Plus gegenüber 1995 von 0,43 Prozent oder 26 Mandaten.

Zu den Verlierern der Wahl zählen die FPÖ und ihre Listen sowie die sonstigen, keiner Partei zuzurechnenden Listen. Die FPÖ kam auf 75.400 Stimmen, ein Anteil von 7,89 Prozent und damit ein Minus von 0,33 Prozent oder 48 Mandaten. Die sonstigen Listen kamen diesmal auf 60.964 Stimmen und einen Anteil von 6,38 Prozent, das entspricht einem Minus von 2,15 Prozent oder 150 Mandaten.

In absoluten Zahlen gingen am gestrigen Sonntag 6.360 Mandate an die ÖVP, 3.809 an die SPÖ, 658 an die FPÖ, 139 an die Grünen und 579 an sonstige Listen. Auch hier sind die zurechenbaren Listen der jeweiligen Partei zugeordnet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK