ots Ad hoc-Service: CineMedia Film AG <DE0005433007> CineMedia: 1999 bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr in Unternehmensgeschichte

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

CineMedia bestätigt überproportionales Ergebniswachstum in 1999

- Konzern-Umsatz: in 1999 plus 38 Prozent auf 134,4 (1998: 97,4) Mio DEM - Konzern-Ergebnis vor Steuern plus 120 Prozent auf 3,3 Mio. DEM (1998: 1,5 Mio. DEM) gesteigert - Ergebnis je Aktie um 360 Prozent auf 0,60 DEM (1998: 0,13 DEM) verbessert

München, 3. April 2000 - Die CineMedia Film AG Geyer-Werke, Grünwald, hat im Geschäftsjahr 1999 ein zum Umsatz kräftiges überproportionales Gewinnwachstum erzielt. Bei einem Zuwachs im Konzernumsatz um 38 Prozent auf 134,4 (1998: 97,4) Mio. DEM verbesserte sich das Konzernergebnis vor Steuern um 120 Prozent auf 3,3 (1998: 1,5) Mio. DEM. Das Ergebnis je Aktie erreichte 0,60 (1998:
0,13) DEM und liegt damit nochmals höher als die im Herbst 1999 um 20 Prozent auf 0,58 DEM angehobene Prognose.

"Die CineMedia hatte 1999, dem ersten Jahr an der Börse, das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte", kommentierte Finanzvorstand Holger Heims. Der Börsengang im Februar 1999 und die Kapitalerhöhung im September hätten den Expansionsrahmen auf dem Weg zum integrierten Medienkonzern gegeben. Mit der mehrheitlichen Beteiligung an der Taunus Film GmbH, Wiesbaden, sei der Grundstein für den Ausbau der Film-, TV- und Business-TV-Produktion gelegt worden. Darüber hinaus sei durch den erfolgreichen Eintritt in den Filmrechte- und Lizenzhandel ein neues, strategisch entscheidendes Geschäftsfeld erschlossen worden.

"Zum Aufbau unseres Rechtestocks haben wir eine Mehrfachstrategie bestehend aus dem Erwerb von Rechten an internationalen Top-Produktionen, aus internationalen Koproduktionen sowie Eigenproduktionen definiert", so Prof. Wolfgang Graß, Vorstand der CineMedia Film AG. Das Unternehmen stehe in Verhandlungen mit renommierten Produzenten über weitere gemeinsame Koproduktionen. In den USA werden zudem Gespräche über den Kauf weiterer Filmrechte geführt.

Detaillierte Informationen zum Jahresabschluss präsentiert die CineMedia Film AG auf der Bilanz-Pressekonferenz am 8. Mai 2000 in München. Am 9. Mai 2000 findet in Frankfurt/Main eine DVFA-Konferenz statt.

Kurzporträt CineMedia Film AG Geyer-Werke

Die CineMedia Film AG Geyer-Werke, München, ist einer der führenden integrierten Medienkonzerne Europas mit den Geschäftsfeldern Postproduktion, Produktion, Filmrechte & Lizenzen und Internet. Das komplette Dienstleistungsspektrum rund um den Film erstreckt sich vom Bild- und Tonschnitt über Studiobetrieb und Equipment, Produktion-, Koproduktion und Auftragsproduktion für TV und Industrie bis über die Gestaltung und Vermarktung von Internetauftritten und -inhalten. Im Bereich Postproduktion ist das Unternehmen Marktführer in Deutschland. CineMedia ist mit rund 700 Mitarbeitern in Tochter- und Beteiligungs- gesellschaften in den deutschen Medienzentren Berlin, Hamburg, Köln, Wiesbaden und München vertreten und ist seit Februar 1999 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Ansprechpartner:

CineMedia Film AG Holger Heims Vorstand

Luise-Ullrich-Str. 8 82031 Grünwald Tel. 089/64 98 51-3 Fax:
089/64 98 51-40 e-mail: info@cinemedia.de http://www.cinemedia.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03