"profil": Voruntersuchung gegen Treuhänder Batliner

Geldwäsche für die Drogenmafia?

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in
seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat der
vom Fürstentum Liechtenstein eingesetzte
Sonderstaatsanwalt Kurt Spitzer eine gerichtliche
Voruntersuchung gegen den Vaduzer Treuhänder Herbert
Batliner beantragt. Der Verdacht lautet auf Geldwäscherei.
In einem "profil" exklusiv vorliegenden Bericht der Staatsanwaltschaft an das liechtensteinische
Justizministerium (datiert mit 15. März), werden im
Zusammenhang mit Finanztransaktionen des
ecuadorianischen Drogenbarons Jorge Hugo Reyes-Torres.

Laut dem Bericht der Staatsanwaltschaft hat die Gattin des Drogenbosses 1990 "persönlich bei Dr. Dr. Herbert Batliner vorgesprochen", um die Stiftungen zu gründen. Auch sei
Batliner vom Direktor der Dresdner Bank AG darüber
informiert worden, "dass eine weitere Verwaltung dieser Vermögenswerte wegen ihrer ungeklärten Herkunft
abgelehnt werde". Der Treuhänder habe daraufhin ein Unbedenklichkeits-Bestätigung von einem anderen
Mitarbeiter der Bank eingeholt. Die Staatsanwaltschaft
nimmt an, "dass sich DrDr. Herbert Batliner diese Gefälligkeitsbestätigung im Wissen um die zumindest
dubiose Herkunft der Vermögenswerte beschafft hat".

Treuhänder Batliner wurde zuletzt vom deutschen "Bundesnachrichtendienst" (BND) mit der
liechtensteinischen "Geldwäsche-Community" in
Verbindung gebracht. Batliner unterhält enge Beziehungen
zu hochrangigen ÖVP-Politikern wie Alois Mock oder den Altlandeshauptleuten Martin Purtscher (Vorarlberg) und
Hans Katschthaler (Salzburg), aber auch zu
Bundespräsident Thomas Klestil. In Salzburg tritt Batliner
seit Jahren als Sponsor von Kunst und Wissenschaft auf.
Im Jahr 1994 spendete er allerdings auch 100.000
Schilling für die Errichtung des neuen Parteihauses an die Salzburger ÖVP.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktions, Tel.: 01/534 70, DW 371 und 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS