Moderate Preiserhöhung bei Zigaretten - Neuerlich Absatzrekord im In- und Ausland - Eigenmarken ab April um einen Schilling teurer -

Wien (OTS) -

  • Lizenz- und Importmarken bleiben unverändert -
  • Absatzhoch im ersten Quartal 2000 =

Austria Tabak hebt ab 1. April 2000 die
Detailverkaufspreise für 40 österreichische Zigarettenmarken sowie fünf Feinschnittmarken um einen Schilling an. Die Anhebung erfolgt zur Erreichung der von der Bundesregierung veranschlagten Mehreinnahmen aus der Tabaksteuer für das laufende Jahr.

Die insgesamt 87 internationalen Zigarettenmarken (Lizenz- sowie Importmarken) bleiben von der Preiserhöhung ausgenommen, um den Preisabstand zu den benachbarten EU-Ländern Deutschland sowie Italien nicht zu vergrößern.

Laut AT-Vorstand werde es im laufenden Jahr aus heutiger Sicht zu keinen weiteren Preiserhöhungen mehr kommen.

Auf Grund der moderaten Preisanhebung sind keinerlei Absatzeinbußen in diesem Jahr zu erwarten. Die positive Entwicklung im ersten Quartal des heurigen Jahres bestärkt diese Erwartung.

Austria Tabak konnte in den ersten drei Monaten 2000 am österreichischen Markt insgesamt mehr als 3,7 Milliarden Stück Zigaretten absetzen. Das bedeutet im Vergleich zur Vorjahresperiode eine Steigerung von sechs Prozent.

Auch auf den Auslandsmärkten wurden im ersten Quartal dieses Jahres rund 3,7 Milliarden Stück Zigaretten abgesetzt. Im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode ist das eine Steigerung um rund 70 Prozent. Dieses Absatz-Periodenergebnis stelle in der Konzerngeschichte das beste aller Zeiten dar und lasse erwarten, so die AT-Vorstände Heinz Schiendl und Jörg Schram, dass sich die positive Entwicklung auch in einem guten Quartalsergebnis niederschlagen werde.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Austria Tabak AG - Pressestelle
Dr. Hubert Greier
Tel.: (++43/1) 313 42 DW 1411
Fax: 313 42 1636

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATW/OTS