Gemeindewappen für Hauskirchen

Gemeindefarben mit Rot-Weiß-Grün genehmigt

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung verlieh kürzlich der Gemeinde Hauskirchen, Bezirk Gänserndorf, ein Gemeindewappen, das so beschrieben wird: Durch einen silbernen Wellenbalken schräglinks geteilt, oben in Rot, aus der Schildteilung wachsend, eine goldene Kirche in Seitenansicht mit einem rechts stehenden achteckigen Turm, schwarzen Türen und Fensteröffnungen, unten in Grün, vom linken unteren Schildrand ausgehend, ein silbernes Denkmal, bestehend aus Standplatte, Basis, quadratischem Sockel und einer Vase mit einem stilisierten Erdapfel.

Mit dem Wellenbalken wird Bezug genommen auf die Zaya, die durch das Gebiet von Hauskirchen fließt. Die Kirche von Hauskirchen zeigt den Ortsnamen, zudem wird an den Prinzendorfer Erdäpfelpfarrer Johann Eberhard Jungblut (1720 bis 1795) erinnert, der hier den Kartoffelanbau eingeführt und gefördert hat. In den Farben des Hauskirchner Wappens sind sowohl das Rot-Gold des Liechtenstein-Wappens als auch das Rot-Silber des Stiftes Klosterneuburg enthalten, die beide Grundbesitz in der Gemeinde hatten.

Die Gemeindefarben werden mit "Rot-Weiß-Grün" genehmigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK