ots Ad hoc-Service: euromicron AG <DE0005660005> euromicron steigert im Geschäftsjahr 1999 Jahresüberschuss um 42,7 Prozent

Frankfurt am Main (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die euromicron Aktiengesellschaft hat das Geschäftsjahr 1999 mit einer Steigerung des Jahresüber- schusses um 42,7 Prozent von 9,0 Millionen DM auf 12,9 Millionen DM erfolgreich abgeschlossen. "Durch die Fokussierung auf die Zukunfts- technologien Lichtwellenleiter und Energiemanagement haben wir unseren Erfolgskurs konsequent fortgesetzt und unsere Prognosen übertroffen", zeigte sich Finanzvorstand Peter Rau bei der heutigen Bilanzpressekonferenz hoch zufrieden. Der Gewinn pro Aktie (EPS) auf Basis des erstmalig erstellten Jahres- abschlusses nach US-amerikanischer Rechnungslegung (US-GAAP) stieg um 34,5 Prozent von DM 2,06 auf DM 2,77 pro Aktie. Mit 283 Millionen Mark lag der Konzernumsatz 4,6 Prozent über dem des Vorjahres.

"Es ist uns gelungen, in den stark wachsenden Märkten Lichtwellen-leiter und Energiemanagement technologische Führungspositionen einzunehmen", sagte Vorstandsmitglied Karl-Heinz Däumler bei der Veröffentlichung der 99er-Zahlen.

Durch strategische Akquisitionen konnte die euromicron AG 1999 ihre Marktposition weiter ausbauen und hohe Synergien innerhalb der Gruppe erzielen.

So konnte mit dem Kauf der LOKAN Datennetze in Hannover sowie der Etablierung der Marke "euromicron systems" die Positionierung der euromicron AG im Geschäftsfeld Lichtwellenleiter- & Sicherheits-technik enorm gestärkt werden. In diesem Bereich erzielte das Unter-nehmen einen Umsatz von 86,5 Millionen DM, was einer Steigerung um 46 Prozent im Vorjahresvergleich entspricht.

Gleichzeitig legte das EBIT in diesem Zeitraum um 37,9 Prozent auf 10,3 Millionen DM zu.

Aufgrund der Investitionszurückhaltung Anfang 1999 und der Verschie- bungen bei der Abrechnung größerer Projekte ging der Umsatz im Geschäftsfeld Stromversorgungen & Energiemangagement leicht um 6,0 Prozent auf 100,1 Millionen DM zurück. Allerdings konnte im 4. Quartal 1999 ein Rekordauftragseingang verzeichnet werden. So lag der Auftragsbestand Anfang 1999 mit einem Volumen von 63,0 Millionen DM um 122,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Das Ergeb- nis in diesem Geschäftsfeld ging hingegen nur unterproportional zur Umsatzentwicklung zurück. Mit 11,8 Millionen DM liegt das EBIT ledig-lich 2,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Insbesondere mit dem Erwerb der COM/Energy Technologies, Inc. (CET) hat euromicron im Bereich Metering, Billing, Information Systems (MBIS) eine technologische Führungsposition im Bereich Energiema- nagement erworben.

Trotz eines Umsatzrückgangs im Geschäftsfeld Prüf- und Regeltech-nik um 8 Prozent auf 96,4 Millionen DM konnte das Ergebnis im ver-gangenen Geschäftsjahr um 5,9 Prozent auf 15,4 Millionen DM gestei-gert werden.

Mit einer Umsatzrendite von 16 Prozent ist die Prüf- und Regeltechnik aufgrund der hochprofitablen Nischenpolitik ein bedeutender Ertrags- faktor im Konzern und außerordentlich wichtig für die Finanzierung des Wachstums der euromicron-Zukunftssparten.

Die beiden euromicron-Vorstände Rau und Däumler sind sich sicher, dass sich die erfreuliche Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres im Jahr 2000 fortsetzt. Durch die verstärkte Konzentration auf die Zukunftssparten Lichtwellenleiter und Energiemanagement, durch wei-tere Akquisitionen und Partnerschaften, sowie durch die verstärkte Expansion ins Ausland, ist euromicron noch stärker auf Wachstum pro-grammiert. Für das Jahr 2000 rechnet der Vorstand mit einem Umsatz-und Ergebniswachstum von etwa 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

euromicron AG Peter Rau Karl-Heinz Däumler Kennedyallee 97 a 60596 Frankfurt Telefon: 069 / 631583 0 FAX: 069 / 631583 20 E-Mail:
info@euromicron.de http://www.euromicron.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI