UNIQA Group Austria engagiert sich auf dem Wachstumsmarkt Polen

Wien (OTS) - - Der Aufsichtsrat stimmt grundsätzlich dem Erwerb der fünft größ= ten polnischen Versicherung Polonia S.A. und deren Tochtergesellschaft Polonia Zycie S.A. zu

- Das Prämienvolumen der beiden Polonia Gesellschaften beläuft sich auf rund PLN 282 Mio. ( ATS 987 Mio. / Euro 71,73 Mio.)

Der Aufsichtsrat der UNIQA Versicherungen AG hat grundsätzlich dem Erwerb von jeweils mehr als 90% des Grundkapitals der polnischen Versicherungen "Polonia S.A." ("Polonia") und "Polonia Zycie S.A." ("Polonia Leben") seine Zustimmung erteilt. Die Entscheidung über den Abschluss eines Kaufvertrages der beiden polnischen Gesellschaften bedarf allerdings auf Grund der komplexen gesellschaftsrechtlichen Strukturen noch intensiver weiterer Verhandlungen mit den Aktionären der Polonia.

Bei einem positiven Abschluss der Verhandlungen und der Übernahme der Unternehmen durch die UNIQA Versicherungen AG werden noch heuer erhebliche Investitionen zur Stärkung der Eigenkapitalbasis erfolgen. Damit wird UNIQA die Marktposition der "Polonia" und der "Polonia Leben" weiter stärken und neue strategische Optionen eröffnen -insbesondere im Wachstumsbereich Lebensversicherung.

Erste Gespräche über eine Beteiligung der EBRD (Europäische Bank für Entwicklung und Wiederaufbau) an der Restrukturierung der beiden polnischen Gesellschaften unter Führung der UNIQA verliefen sehr positiv. Die EBRD ist bereits an den beiden UNIQA Töchtern CRP (Tschechien) und Austrija Osiguranje (Kroatien) beteiligt.

Polonia

Die "Polonia" wurde 1990 als rein privates Unternehmen gegründet. Das gesamte Prämienvolumen der "Polonia" beläuft sich auf ca. PLN 278,0 Mio. ( ATS 973,0 Mio. / Euro 70,71 Mio.), der Marktanteil liegt bei 2,5%. Das Kerngeschäft der "Polonia" liegt - entsprechend der dominanten Bedeutung dieser Sparte am Gesamtmarkt - im Kfz-Bereich.

Die "Polonia Leben" wurde 1994 als Tochterunternehmen der Polonia gegründet. Die überwiegende Mehrheit des Aktienkapitals steht im Einflussbereich des Mehrheitsaktionärs der Polonia. Das Prämienvolumen ( PLN 4 Mio. / ATS 14 Mio. / Euro 1,02 Mio.) des jungen Unternehmens ist noch relativ gering. Im Zuge der steigenden Bedeutung der privaten Vorsorge (z.B. Einführung der obligatorischen Pensionskassen im Mai 1999) wird allerdings für die nächsten Jahren ein rasantes Wachstum dieser Sparte prognostiziert.

Die gemeinsame Zentrale von "Polonia" und "Polonia Leben" liegt in Lodz, einer Stadt mit ca. 1 Million Einwohner, 120 km von Warschau entfernt. Am Firmensitz beschäftigen die beiden Unternehmen rund 200 qualifizierte MitarbeiterInnen.

Der Vertrieb der Versicherungsprodukte wird über 58 Repräsentanzen und 570 Agenturen mit rund 2.700 freiberuflichen Agenten organisiert. "Polonia" und "Polonia Leben" sind bisher die einzigen polnischen Versicherungen mit diesem Vertriebsweg.

Mit dem beabsichtigten Erwerb forciert die UNIQA Group Austria die Internationalisierung ihres Kerngeschäftes deutlich. Das Engagement auf dem bedeutenden und zukunftsträchtigen Markt Polen wäre das bisher größte Auslandsengagement von UNIQA. Erst vor einigen Wochen hat UNIQA eine Einigung mit der Generali-Gruppe betreffend die Übernahme der Carnica Versicherung getroffen und damit ihre Marktpräsenz in Italien verstärkt.

Die UNIQA Group Austria hat langjährige Erfahrung auf dem ost- und mitteleuropäischen Versicherungsmarkt und ist neben dem Kernland Österreich in zehn weiteren europäischen Ländern (Schweiz, Italien, Deutschland, Spanien, Tschechische Republik, Slowakische Republik, Kroatien, Slowenien, Ungarn und Liechtenstein) im Versicherungsgeschäft tätig.

UNIQA Group Austria

Mit einem Prämienvolumen von ATS 30,2 Mrd. (EUR 2,19 Mrd.) und rund 6.500 MitarbeiterInnen zählt UNIQA zu den führenden Versicherungskonzernen Mitteleuropas. UNIQA ist im Jahr 1999 aus den traditionsreichen österreichischen Häusern Bundesländer-Versicherung und Austria-Collegialität entstanden und vereint bewusst österreichische Identität mit europäischem Format.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Versicherungen AG
Medienstelle
Tel.: (+43 1) 211 75 - 3300
e-mail: kommunikation@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA/OTS