ots Ad hoc-Service: WWL Internet AG <DE0007830101> WWL macht im 4. Quartal 1999 deutlichen Sprung nach vorne

Nürnberg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Umsätze 1999 gegenüber Vorjahr um 130% gesteigert - Allein in Q4 erreichten die Umsätze mit DM 7,4 Mio fast die Höhe der gesamten ersten neun Monate 1999 - Rohertragsmarge stark gestiegen -Personalaufwandsquote sinkt bereits wieder - Noch negative Gewinnmargen verbessern sich seit dem 2. Halbjahr stetig

Im Geschäftsjahr 1999 hat die WWL Internet AG ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahr von DM 6,6 Mio auf DM 15,2 Mio gesteigert. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 130%. Darin enthalten sind konsolidierte Umsätze von OptiNet in Höhe von DM 3,6 Mio. Die Umsätze verteilten sich 1999 zu 44% auf den Bereich wwl interactive, zu 53% auf den Bereich network und zu 3% auf den Bereich wwl products. Die deutliche Steigerung der Umsätze im Bereich wwl interactive um 210% ist auf die Positionierung des Bereichs als Kernkompetenz der Gesellschaft zurückzuführen. Die Umsätze im Bereich wwl network erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um 81%.

Die WWL Internet AG konnte 1999 die Umsätze von Quartal zu Quartal stetig steigern. Besonders dynamisch verlief das Geschäft im vierten Quartal, in dem die Umsätze mit DM 7,4 Mio fast die Höhe der gesamten ersten neun Monate des Geschäftsjahres 1999 erreichten. Gegenüber dem Vorquartal desselben Geschäftsjahres erhöhten sich die Umsätze um 133% und gegenüber dem Vorjahresquartal sogar um knapp 331%.

Der Materialaufwand stieg gegenüber dem Vorjahr nur um 50% - und damit im Vergleich zum Umsatzwachstum deutlich unterproportional -auf DM 3,8 Mio. Die Materialaufwandsquote ist von 38% per Ende 1998 auf 25% per Ende 1999 gesunken. Spiegelbildlich hierzu hat sich die Rohertragsmarge von 62% in 1998 auf 76% in 1999 verbessert.

Aufgrund des raschen Ausbaus der Belegschaft, die sich im vergangenen Jahr auf 213 Mitarbeiter vervierfachte, hat sich der Personalaufwand 1999 von DM 2,9 Mio auf DM 10,3 Mio erhöht. Die Personalaufwandsquote hat sich von 43% auf 68% erhöht. Der überproportionale Anstieg der Personalaufwendungen im Vergleich zu den Umsätzen hat seine Ursache in der Schaffung von Strukturen, die künftig ein schnelles Wachstum gewährleisten und in der Gründung neuer Standorte, die kurz nach Eröffnung erst zu einem kleinen Teil Umsätze erzielen konnten. Aus dem Sinken der Personalaufwandsquote im 4. Quartal 1999 auf 59% - nach 80% in den ersten 9 Monaten 1999 -lässt sich erkennen, dass die WWL Internet AG ihre Produktivität inzwischen bereits wieder deutlich steigern konnte.

Inklusive der bereinigungsfähigen Kosten des Börsengangs ergeben sich Gewinne vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von DM -8,4 Mio. Bereingt um die einmaligen Kosten des Going Public in Höhe von DM 5,1 Mio betragen die EBITDA DM -3,3 Mio. Die bereinigte, negative EBITDA-Marge hat sich seit Juli 1999 von Quartal zu Quartal verbessert: Nach -45% im zweiten Quartal und -29% im dritten Quartal sank die EBITDA-Marge im vierten Quartal auf -20%.

Die Gewinne vor Steuern und Zinsen (EBIT) beliefen sich 1999 vor Bereinigungen auf DM -10,6 Mio, bereinigt auf DM 5,5 Mio. Hieraus resultiert eine bereinigte EBIT-Marge von -32% in 1999. Wiederum zeigt sich, dass es WWL gelungen ist, die negative EBIT-Marge von Quartal zu Quartal zu verbessern. Die Marge betrug -61% in Q2, -36% in Q3 und schließlich -32% in Q4.

Aufgrund des positiven Finanzergebnisses von TDM 487 ergibt sich ein unbereinigtes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von DM -10,1 Mio und ein bereinigtes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von DM -5,0 Mio. Wiederum haben sich auch hier die Gewinn-Margen ab dem 2. Halbjahr stetig verbessert. Der Konzernfehlbetrag nach IAS beläuft sich durch die Bildung aktiver latenter Steuern 1999 auf DM 6,2 Mio und das Ergebnis je Aktie nach IAS auf DM -0,86 bzw. Euro -0,44.

Patrick Palombo, Vorstandssprecher der WWL Internet AG, wertet den Abschluss 1999 wie folgt: "Im Geschäftsjahr 1999 ist die WWL Internet AG auf ihrem angestrebten Weg zu einer führenden europäischen eBusiness Company ein großes Stück vorangekommen. Viele Meilensteine konnten im vergangenen Geschäftsjahr genommen werden. Mit der Gründung diverser eigener Niederlassungen, dem Zukauf von Internet Agenturen und der Erweiterung des Top-Managements konnten wir uns breit und zukunftssicher aufzustellen. Damit haben wir 1999 deutlich an Format als leistungsstarke Internet Full Service Company gewonnen, das Profil weiter verschärft und unsere Wettbewerbsposition entschieden verbessert."

Der Auftritt der WWL Internet AG ist im Internet unter http://wwl.de zu finden.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI