AVISO: Pressekonferenz Plattform Arbeit

Demo am 1. April

Wien (FSG). Die Zusammenlegung des Arbeits- mit dem Wirtschafts-, des Frauen- mit dem Familien- sowie des Umwelt- mit dem Landwirtschaftsministerium ruft anhaltenden Protest von WissenschafterInnen, ExpertInnen, NGOs (none gouvernment organisation) und Gewerkschaftsgruppen hervor. ++++

"Leider kein Aprilscherz" - unter diesem Motto wird am Samstag, 1. April 2000, eine breite Allianz von Politik, Wissenschaft und Kunst gegen die mit den Umstrukturierungen der Ministerien und den damit verbundenen Verschlechterungen in den Bereichen Arbeit, Frauen und Umwelt protestieren. Ort der Schlusskundgebung, die um 17.00 Uhr beginnt, ist der Schauplatz der umstrittenen Zusammenlegung: das Regierungsgebäude am Stubenring 1.

Aus diesem Anlass findet eine Pressekonferenz statt, zu der wir die VertreterInnen der Medien recht herzlich einladen.

Bitte merken Sie vor:
Pressekonferenz Plattform Arbeit anläßlich "Inkrafttreten des Bundesministeriengesetzes am 1. April 2000".

Termin: Freitag 31. März 2000
Zeit: 10.30 Uhr
Ort: Cafe Prückel, Stubenring 24, 1010 Wien

Gesprächspartner:
Johanna Dohnal, ehemalige Frauenministerin
Emmerich Tálos, Politikwissenschafter
Madeleine Petrovic, grüne Nationalratsabgeordnete. (ew)

FSG, 29. März 2000 Nr. 58

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/478 98 97
e-mail: plattformarbeit@hotmail.com

Dr. Rupert Weinzierl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS/NGS