Schlögl / Eripek: Gemeinsam für Purkersdorf tätig sein

Niederösterreich: "Alle die glauben, dass es einen Streit zwischen Eripek und Schlögl gibt irren sich. Wir werden gemeinsam für Purkersdorf tätig sein", teilte Bürgermeisterin Eripek und Karl Schlögl heute zu Zeitungsberichten mit.

"Meine Heimatgemeinde, in der ich acht Jahre Bürgermeister, war ist mir sehr wichtig, deshalb habe ich in einem Brief um Vorzugsstimmen geworben. In meinem Wahlkampf als Gemeinderat habe ich auf die positiven Leistungen durch die SPÖ in Purkersdorf hingewiesen. Bürgermeisterin Eripek ist Spitzenkandidatin der SPÖ in Purkersdorf. Jetzt gilt es ein gutes Ergebnis für die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer zu erzielen. Das Beste für Purkersdorf ist wieder die Mehrheit für die SPÖ", erläuterte Schlögl.

"Karl Schlögl im Gemeinderat ist ein großer Gewinn für Purkersdorf. Ein Vorzugsstimmenwahlkampf ist etwas ganz normales. Ich bin froh, dass sich Karl Schlögl jetzt mehr Zeit auch für seine Heimatgemeinde nimmt", so Eripek.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN