Siemens Salzburg setzt anspruchsvolle Projekte erfolgreich um

Dynamische Märkte erfordern hohes Know-how sowie flexible und zeiteffiziente Realisierung

Wien /Salzburg (OTS) - Die weitere Stärkung der Kernkompetenzen
und die noch konsequentere Ausrichtung auf die Bedingungen der Märkte standen im Mittelpunkt der Geschäftsaktivitäten von Siemens Salzburg. Mit anspruchsvollen Projekten und erfolgreichen Produktinnovationen bewies Siemens erneut Know-how und Kompetenz als Anbieter von Produkten und ganzheitlichen Lösungen für dynamische, rasch wachsende Märkte.

Heizkraftwerk Salzburg Mitte: Zügiger Projektfortschritt

Ende 1998 erteilten die Salzburger Stadtwerke dem Konsortium Siemens/ABB den Generalunternehmerauftrag für die schlüsselfertige Errichtung des neuen 80 MW-Heizkraftwerkes. Die Arbeiten verlaufen nach Plan, sodass das neue Kraftwerk wie vorgesehen ab Herbst 2002 die Strom- und Fernwärmeversorgung der Landeshauptstadt optimieren wird. Vom Auftragswert in der Höhe von 1,1 Mrd. ATS (ca. 80 Mio. Euro) entfällt auf Siemens knapp mehr als die Hälfte und umfasst den Dampfturbosatz, die elektrische Ausrüstung, mechanische Komponenten und den Bauteil.

Steigerung der Lebensqualität durch Optimierung der Wasserversorgung

Die Salzburger Stadtwerke-Wasserwerke erteilten neue Aufträge zur vollautomatischen Überwachung und Steuerung der Außenanlagen mit Einbindungen aller Daten in das zentrale Leit- und Überwachungssystem. Ein interessantes Projekt betraf die energiewirtschaftliche Nutzung der Quelle Fürstenbrunn am Fuße des Untersberges. Dabei wird im Pumpwerk Glanegg die Fallhöhe von rund 140 m mit einer Francis-Turbine zur elektrischen Energiegewinnung und Einspeisung in das Stadtwerke-Netz genutzt.

Zu erwähnen ist ebenfalls die Generalsanierung der Quellfassungen und Hochbehälter der Zone Gnigl-Parsch. Dabei werden die für die Verbesserung der Wasserqualität installierten neuen Anlagen zur Oxidation, Flockung, Filtration und Hygienisierung ständig örtlich überwacht und die Daten im zentralen Rechnersystem in der Schaltwarte Strubergasse ausgewertet.

Siemens realisiert die Information Society

Umfangreiche vernetzte Kommunikationssysteme - u. a. für die Salzburger Sparkasse (800 Teilnehmer), Landeshypothekenbank Salzburg (400 Teilnehmer), Krankenhaus Schwarzach (1000 Teilnehmer) sowie für die Firmen Alpine und Wildenhofer (österreichweite Vernetzung) -belegen unsere anerkannte Kompetenz. Im Vernetzungsgeschäft haben wir als Cisco-Goldpartner und 3 Com- Systemintegrator bei vielen Kunden die LAN-Infrastruktur erfolgreich errichtet und Wartungen durchgeführt. Hervorzuheben ist hier auch die Lieferung und Installation der Hard- und Softwarekomponenten für die komplette Sprach- und Datenvernetzung im Net- und Kulturdorf Rauris über ein Funk-LAN, die Aufrüstung des Kabel-TV Netzes der SAFE Salzburg für Internet-Anbindung sowie die zukunftssichere Vernetzung von Klein-und Mittelbetrieben mit LAN Xpress.

Zukunftsweisende Internet-Telefonie bei der Gletscherbahn Kaprun

Die Gletscherbahn Kaprun setzt auf einen neuen Technologietrend -das Telefonieren über das Internet (Voice over IP): Die Sprachübertragung erfolgt vom Gipfel des Kitzsteinhorns zur Talstation über ein IP-Funknetz (Internet Protocol).

SOKRATES: Innovative Verwaltungssoftware auf Siegeszug in ganz Österreich

Der Vertriebserfolg der von der Programm- und Systementwicklung (PSE) Salzburg entwickelten Schulverwaltungssoftware SOKRATES setzte sich mit einer Steigerung auf 1200 Lizenzen bei Pflichtschulen in ganz Österreich fort. Die Landeshauptstädte Graz und Klagenfurt orderten je eine Gesamtlizenz für alle Schulen in ihrem Verwaltungsgebiet. Verhandlungen mit dem Bundesland Wien sind angelaufen.

Hardware: Neue Vertriebserfolge mit Partnern

Der über Partner organisierte Vertriebskanal ist im Hardware-Bereich aus dem Blickwinkel einer effizienten, regionalen Marktbearbeitung nicht mehr wegzudenken. In diesem Segment bewährt sich unsere Kooperation mit namhaften Partnern wie S4 Computer, GE oder PRZ. Ein wichtiger Faktor unseres Produktgeschäftes ist weiterhin die gesamte IT-Dienstleistung rund um die Hardware- und Systemlandschaft.

Siemens Metering AG: Innovative Haushaltszähler für die Stromliberalisierung

Die europaweite Liberalisierung der Energiemärkte schreitet zügig weiter voran. Vor diesem Hintergrund entwickelte die Siemens Metering AG Österreich (hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der Landis&Gyr Energiemanagement Österreich GmbH und der UHER AG) innovative digitale Haushaltszähler und Sonderzähler. Sowohl die SAFE als auch die Stadtwerke Salzburg und das E-Werk Bad Hofgastein orderten nennenswerte Stückzahlen dieser neuen Gerätegeneration.

Totally Integrated Automation: Durchgängige Prozesse mit SIMATIC S7

Die innovativen und hochadaptiven SIMATIC S7-Steuerungen sorgten für eine ungebrochene Nachfrage auf hohem Niveau im In- und Ausland. Die SIMATIC-Kerneigenschaft (Durchgängigkeit bei Projektierung, Programmierung, Datenhaltung und Kommunikation) des "Totally Integrated Automation"-Konzepts überzeugte erneut viele Salzburger Auftraggeber, wie etwa Kuester/Audi, Tyrolia, TRW, Sony, Leube, SIG Comibloc oder SAG Lend.

Siemens-Elektrik für die Holzindustrie

Die neue Produktionsanlage für sogenannte "Mitteldicke Faserplatten" (MDF) der Fa. Kaindl am Standort Wals wird durch eine innovative 120-feldrige Niederspannungsschaltanlage vom Typ SIVACON elektrisch versorgt. Das Energiemanagement dieser Anlage basiert auf modernster SIMATIC S7-Technik mit Datenkoppelung zum übergeordneten Leitsystem.

Wir lieferten außerdem die beiden 40 MVA-Haupttransformatoren und planten und installierten das gesamte elektrische Verteilungs- und Kabelnetz.

Für die ebenfalls neu errichtete MDF-Anlage der Fa. Binder Holzindustrie in Hallein haben wir auch die gesamte maschinennahe Verkabelung ausgeführt.

High-tech für die Elektronikproduktion

Die im Techno-Z Salzburg und Mariapfarr angesiedelte Elektronikfirma Chip & Byte erweitert ihre Produktionskapazität und erhält neue Leiterplatten-Bestückungslinien vom Typ SIPLACE mit einem angeschlossenen Democenter für die Präsentation modernster Verfahrensschnitte in der Elektronikfertigung.

Die Nr. 1 in der Gebäudetechnik

Die strategische Zusammenfassung der Gebäudetechnik-Aktivitäten in der neuen Siemens Building Technologies unterstreicht die Siemens-Kompetenz als Haustechnik-Generalunternehmer, wie beispielsweise beim Totalumbau des Hotel Europa. Großaufträge betrafen die elektrotechnischen Ausrüstungen im Airportcenter-Möbelmarkt und für die Produktionshallen der Firma Kaindl sowie in den Spitälern der Landeskliniken Salzburg und im Krankenhaus Zell am See.

Am Sektor Sicherheitstechnik sind neue Brandmeldeanlagen für die Firmen MODO Paper, Kaindl und Universal Versand hervorzuheben, ebenso wie die Installation von Videobildaufzeichnungssystemen in diversen Geldinstituten. Wir werden auch die kompletten Beschallungseinrichtungen für das neue Salzburger Kongresshaus liefern.

Medizintechnik: Verbesserte Diagnose spart Kosten und schont Patienten

Bedeutende Produktinnovationen sorgten trotz der Ausgabendeckelung im öffentlichen Gesundheitswesen für eine erfreuliche Nachfragesituation. Die Christian-Doppler-Klinik der Landeskliniken Salzburg erhielt eine neue Angiographie-Anlage vom Typ NEUROSTAR TOP. Im St. Johanns Spital der Landeskliniken Salzburg erfolgte die Inbetriebnahme der zukunftsweisenden Kernspin-Tomographieanlage MAGNETOM HARMONY. Im Zuge des Neubaus der Privatklinik Wehrle lieferte Siemens medizintechnische Komponenten für die OP-Einrichtung, Monitoring, Narkose, Beatmung, Röntgendiagnostik und Ultraschall.

Siemens als Ausrüstungsprofi: Alles aus einer Hand

Das in Salzburg angesiedelte Siemens-Kompetenzzentrum für Sport-und Kulturbauten und Großevents wickelte die Infrastrukturversorgung bei der Nordischen SKI WM 1999 in der Ramsau erfolgreich ab und lukrierte neue Aufträge für die Alpine SKI WM 2001 in St. Anton.

Die Siemens-Tochter SITEC Bau- und Anlagenerrichtungsgesellschaft bereitet als Generalunternehmer im Auftrag der Salzburg Land Tourismus GmbH die Gestaltung der Salzburger Alpinismus-Ausstellung "Der Berg ruft" vor, die im April eröffnet wird.

Internationale Projekte: Kompetenz wirkt über Landesgrenzen hinaus

Mehrjährige Projekte der PSE Salzburg wie die Neukonzeption von Software für die deutschen Finanzbehörden, das Umweltinformationssystem für Bayern, Produktgrunddaten- und Testdatenauswertesysteme für die Halbleiterfertigung von Siemens sowie Abrechnungssysteme für Festnetz- und Mobiltelefonbetreiber wurden im gleichen Umfang wie bisher fortgesetzt.

Auf dem Gebiet der Wasserversorgungstechnik unterstreicht ein Folgeauftrag für die Automatisierung und Energieversorgung der Trinkwasser-Aufbereitungsanlage in Butoniga in Istrien unsere hohe fachliche Kompetenz. Der Auftrag beinhaltet die komplette elektrotechnische Planung und Lieferung von Mittel- und Niederspannungsanlagen, Motoren und die elektrische Steuerung der Anlage inklusive den hiefür notwendigen Fernwirkeinrichtungen zu den auf ganz Istrien verteilten Außenstationen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Erik Kieseberg
Siemens AG Österreich
Tel.: 051707 23388
e-mail: erik.kieseberg@siemens.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS