Großausstellungen als Publikumsmagneten

Stift Melk und Schallaburg treffen letzte Vorbereitungen

St.Pölten (NLK) - Niederösterreichische Landesausstellungen sowie andere Großausstellungen auf der Schallaburg haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stets als Publikumsmagneten erwiesen und viele Besucher in die Region gebracht. Die Vorbereitungen für die beiden großen Ausstellungen "Die Suche nach dem verlorenen Paradies -europäische Kultur im Spiegel der Klöster" im Stift Melk und "Lothringens Erbe" auf Schloss Schallaburg befinden sich in der Endphase, um bis zu den offiziellen Ausstellungsterminen präsent zu sein.

Die NÖ Landesausstellung im Stift Melk "Die Suche nach dem verlorenen Paradies" wird vom 15. April bis 15. November gezeigt, die Eröffnung ist für Freitag, 14. April, vorgesehen. Dabei wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eine Festansprache halten und Bundespräsident Dr. Thomas Klestil die Eröffnung vornehmen.

Die historische Ausstellung "Lothringens Erben - Franz Stephan von Lothringen und sein Wirken in Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst der Habsburger Monarchie" wird vom 29. April bis 29. Oktober gezeigt. Erstmals wird im Rahmen einer Ausstellung versucht, den Lebensweg Franz Stephans nachzuzeichnen und den Spuren nachzugehen, die er mit seinen lothringischen Mitarbeitern im Leben der Habsburger Monarchie hinterließ. Die Eröffnung ist für Freitag, 28. April, vorgesehen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK