ots Ad hoc-Service: Systematics AG <DE0007276800> Systematics AG wächst doppelt so schnell wie der Markt / 78 % Umsatzplus und 135 % Ertragsplus /

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Gewinnsprung: Geschäftsziele für 2000 bereits 1999 erreicht Umstellung der Bilanzierungsmethode auf US-GAAP

Die Systematics AG hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 1999 unvermindert fortgeführt. Mit einem Umsatz von 566 Mio. DM in 1999 konnte das auf E-Business-Lösungen spezialisierte Unternehmen eine Steigerung um 78 Prozent (+248 Mio. DM) im Vergleich zum Vorjahr erzielen, gibt die Systematics AG auf ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz in Frankfurt am Main bekannt. Das Unternehmen wächst somit doppelt so schnell wie der gesamte IT-Markt in Europa. Ebenso deutlich ist die Steigerung des Ertrags: Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) liegt mit 51,5 Mio. DM um etwa 135 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Ergebnis pro Aktie beträgt 0,43 Euro. Auch die Umsatzrendite bezogen auf das EBITDA ist von 6,8 Prozent in 1998 auf 9,1 Prozent im Jahr 1999 gestiegen. "1999 war für die Systematics AG ein besonders erfolgreiches Geschäftsjahr", erklärt Dr. Peter Klein, Finanzvorstand der Systematics AG "Mit diesem bisher besten Ergebnis haben wir die zum Börsengang am 27. September 1999 prognostizierten Werte deutlich übertroffen." Ihre einzigartige Kundenbindung konnte die Systematics AG auch 1999 fortsetzen: In der 15-jährigen Firmengeschichte wurde noch kein wesentlicher Kunde verloren. Zudem vergrößerte sich der Auftragsbestand weiter deutlich. So wurde zum Beispiel mit einem mehrjährigen Dienstleistungsvertrag beim größten deutschen Logistik-und Reiseanbieter das bislang umfangreichste Projekt begonnen.

Neben der hervorragenden Auftragsentwicklung ist auch die rasche Integration der zahlreichen neuen Mitarbeiter ein Grund für die überdurchschnittliche Umsatz- und Gewinnentwicklung der Systematics AG. Zum Jahresende 1999 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 1.165 Mitarbeiter und hat damit bereits den ursprünglich für das Geschäftsjahr 2000 geplanten Personalstand erreicht. Als attraktivster und erfolgreichster Arbeitgeber der IT-Branche wurde Systematics 1999 unter anderem von der Fachhochschule Flensburg ausgezeichnet.

Akquisitionen und Internationalisierung "Wir haben unsere Strategie im Geschäftsjahr 1999 konsequent umgesetzt", erläutert Detlef Fischer, Vorstandsvorsitzender der Systematics AG, die Basis für den Erfolg. "Mit gezielten Akquisitionen, Beteiligungen und Kooperationen konnten wir unsere Position als E-Business Integrator entscheidend stärken und unsere Branchen-Kompetenz ausbauen. Auch mit der Umsetzung unserer Internationalisierungsstrategie haben wir im vergangenen Jahr begonnen." Durch die Übernahme der Unternehmen Info Ware, web@ctive und Andante konnte Systematics die Bereiche Data Warehouse, Web Hosting und Datensicherheit im E-Business entscheidend ausbauen. Die Branchenkompetenz im Verlags- und Medienbereich wird durch die im Geschäftsjahr 1999 in die Systematics AG integrierten Unternehmen Janus und match verstärkt. Im Bereich der Finanzwirtschaft erweitert die PlanOrg AG das Know-how der Systematics AG, in den Branchen Automotive und Logistik die BOG Koblenz. Der Grundstein für die Internationalisierung der Systematics AG wurde 1999 mit dem Kauf der Schweizer Soft Solution SA gelegt. Das Unternehmen zählt zu den wichtigsten IBM Business-Partnern in der Schweiz und spielt als Spezialist für Lotus Notes eine wichtige Rolle bei der E-Business-Integration.

Der Jahresabschluss der Systematics AG wurde erstmals nach den international anerkannten amerikanischen Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP) aufgestellt. Die Akquisitionen des Jahres 1999 wurden entsprechend der Pooling-of-Interest-Methode voll konsolidiert. Mit den strengeren Vorschriften bei der Rechnungslegung will Systematics gegenüber Aktionären und Anlegern eine größere Transparenz gewährleisten.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr hat sich Systematics wiederum ehrgeizige Ziele gesetzt. Mit dem Konzept des One Stop Partnership hat Systematics die eigenen Kompetenzen mit den besten Technologien und Lösungen gebündelt und bietet einen ganzheitlichen Service für E-Business an. Schwerpunkte der Wachstumsstrategie sind der Ausbau der E-Business-Kompetenz mit Einzelinvestitionen in E-Communication, E-Business Applications, eines Online-Showrooms, einer Energie-Brokerage-Plattform sowie dem Aufbau eines Competence Centers für E-Insurance. Einen steigenden Anteil an Umsatz und Ergebnis sollen in den kommenden Jahren die internationalen Standorte verzeichnen. Der weitere Ausbau von Niederlassungen in Europa und den USA hat für den hersteller- und konzernunabhängigen E-Business Integrator eine hohe Priorität. Ziel ist es, schon bald eine Spitzenposition in Europa zu erreichen.

Patrick Arndt
Investor Relations
Tel.: +49 (40) 6960-2564 Fax: +49 (40) 6960-3564 Patrick.Arndt@systematics.de

Thomas Wedrich
Public Relations
Tel.: +49 (40) 6960-2577 Fax: +49 (40) 6960-3577 Thomas.Wedrich@systematics.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/36