Jede zweite Reinigungsfachkraft hat Hautprobleme

"umweltberatung"-Seminare zu "Ökologisch Beschaffen & Reinigen"

St.Pölten (NLK) - Am Mittwoch, 29. März, sowie am Mittwoch, 12. April, bietet "die umweltberatung" Mostviertel jeweils von 15 bis 19 Uhr in Wieselburg ein Reinigungsseminar für Reinigungsfachkräfte und SchulwartInnen an. Das zweitägige Seminar soll es Reinigungsfachkräften ermöglichen, sich intensiver mit der verwendeten Reinigungschemie und deren Wirkung auseinanderzusetzen sowie moderne, umwelt- und gesundheitsschonende Reinigungsmethoden kennenzulernen.

Die Ergebnisse einer 1999 von der "umweltberatung" durchgeführten Erhebung zeigen deutlich die zunehmende Tendenz der Hauterkrankungen bei den anerkannten Berufskrankheiten, wo sie bereits die erste Stelle einnehmen. Von den 152 von der "umweltberatung" befragten Reinigungsfachkräften gaben 71 Personen und damit 47 Prozent an, unter gesundheitlichen Problemen zu leiden. Der Großteil der Beschwerden betrifft die Haut, wobei die Beeinträchtigungen von Reizungen und Rötungen, Juckreiz und Bläschen bis zu offenen Wunden reichen. Daneben werden auch Beschwerden wie Kopfschmerzen, Augenbrennen oder Atembeschwerden sowie Verspannungen und Rückenschmerzen genannt.

Die Ursachen liegen dabei laut "umweltberatung" im ständigen Arbeiten im feuchten Milieu sowie im Einsatz von aggressiven Chemikalien, Allergenen und irritativen Substanzen ohne entsprechenden Atem- und Hautschutz. Als Allergene und chemisch irritative Substanzen im Reinigungsdienst gelten dabei insbesondere bei Reinigungsmitteln Konservierungsmittel und waschaktive Substanzen wie Tenside und Detergenzien, bei Desinfektionsmitteln Formaldehyd, Glutaraldehyd, Phenole u.a., bei Fußbodenpflegemitteln Wachse, Lösemittel, Terpentinöl oder Ersatzstoffe und bei Gummihandschuhen Acceleratoren und Naturlatex.

Nähere Informationen und Anmeldungen zum Seminar in Wieselburg bei der "umweltberatung" Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/61486, Erika Mottl. Der Kostenbeitrag für das Seminar liegt bei 1.500 Schilling bzw. für Mitglieder bei 1.300 Schilling, weitere Termine werden am 16. und am 23. Mai in Mödling sowie am 7. und am 14. Juni im Bezirk Wien-Umgebung angeboten. Informationen erhält man auch in der Broschüre "Öko-logisch Waschen und Reinigen", die zum Preis von 150 Schilling bei der "umweltberatung" unter der Telefonnummer 02742/71829 oder bei den regionalen Umweltberatungsstellen zu beziehen ist.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK