Preise für Endlospapiere steigen

Rohmaterial wird immer knapper - Lieferverzögerungen sind nicht mehr auszuschließen

Wien (PWK) - Für die Unternehmen der Büro- und Organisationsmittelindustrie sind die Preise bestimmter Papiersorten im Einkauf seit Mitte 1999 um bis zu 45% angestiegen. Betroffen davon sind vor allem Endlosformulare und Organisationsdrucksorten. Die Lieferanten haben bereits weitere Preiserhöhungen um 15% in den nächsten Tagen angekündigt, heißt es in einer Aussendung des Fachverbandes der Papier und Pappe verarbeitenden Industrie (PPV).

Angesichts des Materialanteils bei Endlosprodukten von über 50% können diese Preissteigerungen beim Material nicht mehr von den Herstellern getragen werden. Daher sind in kürze Preiserhöhungen bei Endlosformularen und Organisationsdrucksorten zu erwarten. Da anscheinend auch das Rohmaterial immer knapper wird, könnte es auch zu Lieferverzögerungen kommen. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PPV
Mag. Rudolf Bergolth
Tel.: (01) 5055382

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK