Wiener Vorlesungen im Rathaus

Podiumsgespräch "Kulturtransfer - Europäische Geschichte gegen den Strich nationaler Mythen"

Wien, (OTS) Am kommenden Mittwoch, 29. März, findet um 19 Uhr im Rahmen der Wiener Vorlesungen eine weitere Veranstaltung statt. Auf dem Programm steht ein Podiumsgespräch zum Thema "Kulturtransfer - Europäische Geschichte gegen den Strich nationaler Mythen".

Teilnehmer sind:

o Prof. Dr. Michel Espagne, Forschungsdirektor am Centre National

de la Recherche Scientifique;
o Doz. Dr. Martina Kaller-Dietrich, Dozentin für Geschichte der

Neuzeit an der Universität Wien;
o Dr. Helga Mitterbauer, Journalistin und Mitarbeiterin des

Projekts "Österreichische Literatur im Nationalsozialismus";
o Prof. Dr. Renate Pieper, Professorin für Allgemeine

Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Graz;
o Prof. Dr. Gotthart Wunberg, Professor für Neuere deutsche

Literatur an der Universität Tübingen.

Die Moderation hat Prof. Dr. Wolfgang Schmale, Professor für Neuere Geschichte an der Universität Wien. Für die Veranstaltung, die im Stadtsenatssitzungssaal des Wiener Rathauses, Zugang Lichtenfelsgasse 2, stattfindet, ist der Eintritt frei. (Schluss) ull/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK