Herzliche Aufnahme von Lehrergruppe in Chicago

Lehrer der HLW Ried berichteten dem Landeshauptmann von großem Interesse an der politischen Situation in Österreich

Salzburg (OTS) - Von einer herzlichen Aufnahme in
Chicago konnten zwei Lehrer der Höheren Lehranstalt
für Wirtschaftliche Berufe in Ried am Wolfgangsee
Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger berichten.
Schausberger setzt in der kommenden Woche seine auf
EU-Ebene begonnene Charme- und Informationsoffensive
für das Land Salzburg mit einem zweitägigen
Arbeitsbesuch in Chicago fort. Über das Projekt
"Gateway 2000" befanden sich vom 12. bis 26. Februar
44 Lehrer/innen aus humanberuflichen Schulen aus ganz
Österreich im Raum Chicago (USA), darunter auch zwei
Salzburger Lehrer, Mag. Peter Jungmayr und Mag. Sven
Bichl. Sie stießen vor allem in den Schulen auf großes
Interesse an Informationen über die politische
Situation in Österreich. Die amerikanischen Zeitungen
berichten seriös über die Vorgänge in Österreich,
etwas oberflächlicher bereiten die Fernsehstationen
die Information auf, so die beiden Lehrer.

Die Ziele des Projekts "Gateway 2000" sind Austausch
von Informationen bezüglich Unterrichtserfahrungen,
Schulsystemen, Disziplin und Beurteilung, aber vor
allem die Ausbildung zum bilingualen Unterricht in
einigen Fächern. Mag. Peter Jungmayr und Mag. Sven
Bichl wurden der Wheaton Warrenville South Highschool
(WWS) zugewiesen. Diese Schule liegt in einem sehr
wohlhabenden Vorort rund 20 Kilometer westlich von
Chicago und wird von mehr als 2.000 Schülern und
Schülerinnen besucht. Die Ausstattung an Lehrmitteln
ist wesentlich besser als in vergleichbaren
österreichischen Schulen. Die WWS gewann in den
vergangenen Jahren sowohl den Speech-Contest, den
American Footballbewerb als auch die
Leichtathletikbewerbe des Staates Illinois.

Die Schule in Ried erwartet, dass es Ende Mai oder
Anfang Juni zu einem Gegenbesuch von amerikanischen
Lehrern von Wheaton kommt. Geplant sind auch
Brieffreundschaften von Schülerinnen und Schülern und
auch ein etwaiger Schüleraustausch im Zwei-Jahres-
Rhythmus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65

Landespressebüro Salzburg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG/OTS