"profil": Österreichische Internet-Allianz im Entstehen

Für Yline ist alles vorstellbar Ð ÖIAG-Chef Ditz: "Österreich-Lösung nur unter der Führung von A-Online"

Wien (OTS) Ð Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in
seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, macht
sich der Internet-Provider Yline für einen
Zusammenschluss österreichischer Internet-Anbieter
stark. Yline-Chef Werner Böhm gegenüber "profil": "Ich
will eine große Österreich-Lösung".

Böhm hat erst kürzlich für Aufregung gesorgt, weil er dem Finanzminister ein Übernahmeangebot für A-Online, die Internet-Sparte der Telekom Austria, übermittelt hat. Im
Prinzip sei es ihm aber egal, ob Yline einen anderen
Provider kaufe, sich an einer Allianz beteilige oder auch
selbst übernommen werde. Böhm: "Alles ist vorstellbar."

Wie "profil" weiters berichtet, verhandelt Yline zur Zeit
sehr intensiv mit allen großen Internet-Providern, um der
nach Österreich drängenden T-Online, der Internet-
Tochter der Deutschen Telekom, Paroli zu bieten. Für
ÖIAG-Chef und Telekom-Aufsichtsrat Johannes Ditz ist
eine große Österreich-Lösung allerdings "nur unter der Schirmherrschaft von A-Online" denkbar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, 01/53470 DW: 371, 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS