Vor 10 Jahren startete der Kulturpark Kamptal

Saisonauftakt 2000 in Langenlois mit Weinfrühling

St.Pölten (NLK) - Der Kulturpark Kamptal, vor 10 Jahren nach
einer Landesausstellung ("Adeliges Landleben" auf der Rosenburg) ins Leben gerufen, lädt zur Saisoneröffnung, die heuer mit dem "Weinfrühling" erfolgt: Beginnend mit den Straßertaler Weintagen, die schon am 18. und 19. März stattfanden, gibt es in der gesamten Region mit Schwerpunkt Langenlois bis in den Herbst hinein eine Reihe von Veranstaltungen, bei denen der Wein im Vordergrund steht, immer in Verbindung mit anderen Themen wie Literatur, Golf, Musik oder Landwirtschaft ganz allgemein.

11 Gemeinden hatten vor 10 Jahren begonnen, ihre regionalen Ressourcen ganz bewusst zu nutzen und im Rahmen des Kulturparks Kamptal touristisch zu vermarkten. Die Errichtung kultureller Eingangstore, die Veranstaltung von Schwerpunktausstellungen und der Aufbau des Radtourismus brachten den gewünschten Erfolg. Heuer, im Jubiläumsjahr 2000, ist das Angebot so dicht wie nie zuvor. Von der Vernissage mit Werken zeitgenössischer Künstler, über das Sammeln von Halbedelsteinen, die Teilnahme an musikalischen Veranstaltungen, das geführte Wandern durch Weingärten und Museumsbesuche, all das ist möglich und ist stets verbunden mit einem intensiven Naturerlebnis.

Das gesamte Angebot des Kulturparks ist in handlichen und übersichtlichen Foldern aufgearbeitet. Der Museumsfolder gibt beispielsweise darüber Auskunft, was den Besucher der Region im Stift Altenburg, auf Schloss Rosenburg, im Krahuletz-Museum in Eggenburg oder im Weinbau- und Faßbindermuseum in Straß erwartet. Kulturelle Highlights der Region sind Opern Air Gars, Allegro Vivo, die Schlossfestspiele Langenlois, die Gottfried von Einem-Tage oder die Konzerte und Ausstellungen im Schloss Grafenegg. Darüber hinaus gibt es einen eigenen Kulturspezialitätenführer.

Informationsmaterial über den Kulturpark, über den Weinfrühling, über den Radtourismus und über das sonstige Angebot erhält man in allen Kulturpark-Besucherzentren in Eggenburg (02984/3400), Horn (02982/2372) und Langenlois (02734/2000-0), aber auch bei der Kulturpark Kamptal Betriebs GmbH in Gars (02985/2276).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK