Wiener Staatsoper: Gastspiel des Wiener Staatsopernballetts in Madrid

Wien (OTS) - Am Mittwoch, dem 22. März 2000, eröffnete das Wiener Staatsopernballett sein Gastspiel im Teatro Real in Madrid. Auf dem Programm der mit großem Beifall aufgenommenen Vorstellung stand das dreiaktige Ballett "Manon" (Choreographie: Sir Kenneth Mac Millan, Musik: Jules Massenet). Die Hauptpartien tanzten Simona Noja (Titelrolle), Manuel Legris (als Gast von der Pariser Oper die Partie des Des Grieux), Tamas Solymosi (Lescaut) und Jolantha Seyfried (Lescauts Geliebte). Es dirigierte Kevin Rhodes.

An dem Gastspiel nehmen 89 Personen (Ballettensemble, Techniker, Szenischer Dienst) teil.

Bis zum 29. März tanzt das Wiener Staatsopernballett fünf weitere Vorstellungen von "Manon" im Teatro Real.

Seitens der spanischen Presse und des Fernsehens wurde dem Gastspiel des Wiener Staatsopernballetts bereits in der Vorberichterstattung große Aufmerksamkeit zuteil.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Staatsoper/Ballettpressebüro
Alfred Oberzaucher
Tel.: (01)514 44-2520; Fax: -2580

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU/OTS