Protestversammlungen bei der Austria Tabak

Resolution gegen den Ausverkauf

Wien (ANG/GPA/ÖGB). In Betriebsversammlungen an allen 13 Standorten der Austria Tabak sprachen sich Mittwoch die Beschäftigten, die BetriebsrätInnen sowie VertreterInnen der Gewerkschaften Agrar-Nahrung-Genuss (ANG) und der Privatangestellten (GPA) gegen die Verkaufspläne der FPÖVP-Regierung aus.++++

Bei den Betriebsversammlungen wurde auch eine von einer Betriebsrätekonferenz von allen Fraktionen einstimmig beschlossene Resolution diskutiert. Die Resolution wendet sich gegen den Ausverkauf der Austria Tabak, die drohenden Betriebsschließungen sowohl im Produktionsbereich als auch in der Distribution.

Weiters wird auf die angekündigte Liberalisierung des Tabakwarenverkaufes, die Tausende Trafikanten in ihrer Existenz bedroht, hingewiesen. In der Resolution heisst es, dass die Beschäftigten der Austria Tabak diese Maßnahmen nicht widerspruchslos zur Kenntnis nehmen werden und mit Unterstützung der Gewerkschaften geeignete Maßnahmen ergreifen. (ff)

Die Resolution kann unter der e-mail-adresse ang@ang.oegb.at angefordert werden.

ÖGB, 23. März 2000 Nr. 186

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Felix
Albertgasse 35
1080 Wien
Tel.: 01/401 49/25 Dw.
Fax: 01/401 49/20

Gewerkschaft A-N-G

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB