Der geprüfte Jahresbericht weist einen Nettoumsatz von CHF 229.1 Mio. und einen Reingewinn von CHF 10.5 Mio. aus

Das Bruttoergebnis beträgt CHF 33.5 Mio. in 1999 im Vergleich zu CHF 7.2 Mio. im Vorjahr - Trotz kurzfristigen Herausforderungen bleibt die mittel- und langfristige Perspektive in den Marktsegmenten für CD-Rs (bespielbare CDs) und vorbespielte DVDs viel versprechend

Yverdon-les-Bains (ots) 4M Technologies, ein führender Anbieter umfassender High-Tech-Lösungen für die schnell wachsende CD- und DVD-Industrie, gab das geprüfte konsolidierte Jahresergebnis 1999 bekannt.

Die Gesellschaft erreichte einen Rekordumsatz von CHF 229.1 Mio. und einen Reingewinn von CHF 10.5 Mio. im Vergleich zu einem Umsatz von CHF 89.1 Mio. und einem Verlust von CHF 9.7 Mio. im Geschäftsjahr 1998.

Dieses herausragende Resultat war möglich dank der unüblich hohen Nachfrage nach CD-R-Produktionsanlagen, ein Marktsegment, in welchem 4M Technologies stark positioniert ist. Während des Geschäftsjahrs 1999 erweiterte die Gesellschaft die Produktionskapazität massiv, um mit der Nachfrage mithalten zu können. Die Produktionskapazität hat sich in den letzten zwei Jahren beinahe verdoppelt.

Das Bruttoergebnis erreichte 1999 CHF 33.5 Mio. im Vergleich zu CHF 7.2 Mio. im Vorjahr. Die Bruttomarge verbesserte sich entsprechend von 8.1% auf 14.6%. Im vierten Quartal 1999 kam die Bruttomarge leicht unter Druck und reduzierte sich von den 16.5% des dritten Quartals 1999 auf 13.9%. Diese Reduktion ist hauptsächlich zurückzuführen auf die Auslieferung eines ersten Teils einer schlüsselfertigen Grossanlage zur CD-R-Herstellung. In solchen Grossprojekten reduzieren sich die Margen durch extern gefertigte Subsysteme, Peripheriegeräte und mitgelieferte Hilfsmaterialien.

Nach dem erfolgreichen IPO und der Kotierung am SWX New Market im Oktober 1999, hat sich die Bilanzstruktur von 4M Technologies drastisch verbessert. Die Bilanzsumme belief sich Ende 1999 auf CHF 207 Mio. (Ende 1998: CHF 110 Mio.). Das Eigenkapital erhöhte sich auf CHF 127 Mio. Per 31. Dezember 1999 war die Bilanz frei von zinstragenden Schulden.

Um der aussergewöhnlichen Marktnachfrage im Besonderen im Marktsegment CD-R begegnen zu können und um die wachsende Kundenbasis besser unterstützen zu können, hat 4M Technologies den Mitarbeiterbestand während des Jahrs 1999 um 74 Mitarbeiter erweitert. Am 31. Dezember 1999 arbeiteten 300 Mitarbeiter für 4M Technologies. Der Personalanstieg betraf im Wesentlichen die Bereiche Entwicklung, Produktion und Kundenservice.

Der Bereich vorbespielte CDs wuchs 1999 im Rahmen der Erwartungen während das Segment vorbespielter DVDs leicht unter den Erwartungen blieb. Ein weiterhin stetiges Wachstum wird für die vorbespielten CDs erwartet, während die vorbespielten DVDs ein grosses Wachstumspotential für 2000 und danach darstellen.

Die ausserordentlich hohe Nachfrage nach CD-R-Produktionsanlagen war getrieben durch die strategische Expansion taiwanesischer Hersteller von Datenträgern. Diese über kurze Zeit erreichte massive Ausweitung der Produktionskapazität übertrifft das Wachstum der Nachfrage nach Datenträgern. Eine vorübergehende Überkapazität ist entstanden, welche zu spürbarem Preisdruck im CD-R-Markt geführt hat.

Wir glauben, dass diese Situation den Markt für CD-R-Produktionsanlagen anfangs 2000 beeinflussen wird und vorübergehend Investitionen in weitere Kapazität bremsen wird. Der verstärkte Wettbewerb unter den Anbietern von Produktionsanlagen könnte zudem stärker als erwartet auf die Preise drücken.

Die Unternehmensziele für das Jahr 2000 sind auf Wachstum, Innovation und auf kontinuierliche Verbesserung der Profitabilität ausgerichtet.

Die oben erwähnte Situation im CD-R-Markt stellt eine Herausforderung für 4M Technologies für das erste Halbjahr 2000 dar, weil 4M Technologies stark in diesem Markt involviert ist. Demgegenüber wird die laufende Einführung neuer Produkte in den Bereichen vorbespielte DVDs und wiederbespielbare CDs und DVDs gegen das Jahr 2001 zu einem ausgewogeneren und profitableren Produktemix führen.

Notiz: Dieser Text wird im Auftrag der 4M Technologies Holding, CH-Yverdon-les-Bains, übermittelt. Rückfragen: Martine Pillard,

4M Technologies Holding, Avenue des Sports 42, CH-1400 Yverdon-les-Bains, Tel. 0041/24/423 71 11.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS