Nortel Networks erwirbt das Unternehmen Coretek gegen eine Summe von bis zu 1,43 Milliarden US-Dollar

Brampton/Ontario (ots) - Das Unternehmen baut somit seine Führungsposition im Bereich des Optischen Internet und Zugehöriger Komponenten aus / Abstimmbare Laser der nächsten Generation erhöhen die Flexibilität des optischen Internet und steigern somit Leistung und Gewinnchancen

Laut des heute angekündigten Vertrags erwirbt Nortel Networks (NYSE/TSE: NTÜ das Unternehmen CoreTek, einen Pionier im Bereich strategischer optischer Komponenten, gegen eine Summe von bis zu 1,43 Milliarden US-Dollar in Form von Nortel Networks Stammaktien auf voll verwässerter Basis, wobei die Zahlung eines Teils dieser Summe von der Erreichung bestimmter Meilensteine durch CoreTek abhängt. Mit Hilfe der abstimmbaren Laser von CoreTek und weiteren abstimmbaren optischen Komponenten der nächsten Generation baut Nortel Networks seinen Vorteil als erster Anbieter eines flexiblen, hochleistungsfähigen und vollständig optischen Internet aus.

CoreTek ist Marktführer und Pionier im Einsatz der VCSEL-Technologie (vertikale, oberflächenemittierende Kavitätslaser) und der MEM-Technologie (mikro-elektromechanische Systeme) in optischen Netzwerken. CoreTek verwendet winzige, bewegliche Spiegel, um die Wellenlänge des Lichts zu ändern, das von Halbleiterlasern und anderen optischen Komponenten ausgesendet wird. Mit den Entwicklungen der nächsten Generation von CoreTek können Netzwerke die Wellenlänge des Lichts auf seinem Weg durch ein Netzwerk in Echtzeit ändern und somit im Netzwerk den Datenverkehr dynamisch überwachen und umleiten. Diese Neuerung verbessert Geschwindigkeit, Leistungsfähigkeit, Qualität und ökonomische Faktoren des optischen Internet in entscheidendem Maße.

"Die Möglichkeiten, die CoreTek bietet, sind ein Schlüsselelement in unserem Vorhaben, das Internet von heute in ein vollständig optisches Internet der Zukunft zu verwandeln", sagt Clarence Chandran, Präsident des Serviceanbieter- und Telekommunikationskonzerns Nortel Networks." Mit der heutigen Ankündigung nehmen wir einmal mehr das vollständig optische Internet ins Visier, das für ein Schritthalten mit dem explosionsartig steigenden Bedarf der Serviceanbieter notwendig ist. Das vollständig optische Internet bietet die erforderliche Leistungsfähigkeit und Flexibilität, um neue Anwendungen zu unterstützen, den Datenverkehr je nach Bandbreitenbedarf sofort umzuleiten und neue Hochgeschwindigkeitsdienste innerhalb von Minuten bereitzustellen."

Die Lösungen von CoreTek ergänzen im Bereich des optischen Internet die führenden Lösungen von Nortel Networks. Die Komponenten von CoreTek sind für Systeme mit einer Geschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) ausgelegt, der Geschwindigkeit, die Nortel Networks zur heutigen Industrienorm des optischen Internet gemacht hat und auf 40 und 80 Gbit/s erhöhen will. Darüber hinaus stellt CoreTek mit seiner Technologie eine Ergänzung zu Qtera dar, der jüngsten Akquisition von Nortel Networks, sowie zur geplanten Akquisition von Xros, die vergangene Woche angekündigt wurde.

"Wir bewegen uns weiterhin mit Web-Geschwindigkeit, um mit unserer Politik der Allianzen, Akquisitionen und Forschungs- und Entwicklungsarbeit die stetig wachsenden Forderungen unserer Kunden nach immer höherer Bandbreite zu erfüllen und gleichzeitig die Kosten der Servicebereitstellung exponentiell zu senken und dadurch die Profitchancen zu erhöhen", fügt Chandran hinzu.

CoreTek ist ein Privatunternehmen mit 120 Mitarbeitern und in Wilmington (US-Bundesstaat Massachusetts) ansässig. Das Unternehmen wurde 1994 gegründet. Die Auslieferung der Komponenten der nächsten Generation soll im vierten Quartal dieses Jahres beginnen. Dr. Parviz Tayebati, CEO von CoreTek, ist für die Weiterentwicklung der Technologie von CoreTek bei Nortel Networks verantwortlich.

"Die Entscheidung fiel uns leicht", so Dr. Tayebati. "Wir haben uns mit Nortel Networks zusammengetan, weil Nortel Networks für uns weltweit der Spitzenreiter im Bereich des optischen Internet ist und für uns dieser Zusammenschluß der ideale Weg ist, um unsere zukunftsweisende Technologie auf dem Weltmarkt zu platzieren."

Nach jüngsten Studien von Dell'Oro Group, Ryan Hankin Kent und Warburg Dillon Read nahm Nortel Networks 1999 im Bereich der optischen Internet-Lösungen weltweit den ersten Platz ein. Für das optische Internet ist ein Marktzuwachs von 19,4 Milliarden USD im Jahr 1999 auf 52,3 Milliarden USD im Jahr 2003 prognostiziert, mit einer aufgezinsten jährlichen Wachstumsrate von 28 %, so Ryan Hankin Kent.

Durch die Akquistion von CoreTek baut Nortel Networks seine Position als führender Hersteller von strategischen optischen Komponenten einschließlich Komponenten mit 10 Gbit/s weiter aus. Diese Führungsposition bei strategischen optischen Komponenten ist mit entscheidend für den ersten Platz, den Nortel Networks bei optischen Internet-Lösungen einnimmt. Wie bereits angekündigt, investiert Nortel Networks 660 Millionen US-Dollar in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten für optische Netzwerke und Komponenten und in eine neue Laser-Fabrikationsanlage in Ottawa, Kanada.

Die Transaktion, die im zweiten Quartal 2000 abgeschlossen sein soll, unterliegt den blichen gesetzlichen Genehmigungen und der Zustimmung durch die CoreTek-Aktionäre. Es wird erwartet, dass sie sich im Kalenderjahr 2000 leicht verwässernd auf Nortel Networks Gewinn pro Aktie und im Kalenderjahr 2001 wertsteigernd auswirken wird (ausschließlich Akquisitionsgebühren). Die Akquisition wirkt sich nicht auf die bereits angekündigte Finanzführung von Nortel Networks aus. Im Ergebnis der Akquisition wird Nortel Networks ungefähr 8,9 Millionen Aktien basierend auf Nortel Networks festgesetztem Stammaktienpreis von 119,75 USD auf voll verwässerter Basis ausgeben. Abhängig von der Erfüllung bestimmter Meilensteine durch CoreTek werden weitere Stammaktien im Wert von bis zu 361 Millionen USD ausgegeben.

Nortel Networks ist weltweit führend auf dem Gebiet des optischen Internet. Mehr als 75 Prozent des nordamerikanischen Internet-Backbone-Verkehrs wird über Nortel Networks-Systeme übertragen. Im Jahre 1999 setzte Nortel Networks mit der OPTera-Technologie einen Geschwindigkeitsstandard von 80 Gigabit pro Sekunde; das Gleiche geschah mit dem System OPTera 1600G bezüglich der Bandbreite: ein System für die Übertragung von 160 Lichtfarben mit einer Geschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde und einer Gesamtkapazit t von 1,6 Tetrabit pro Sekunde.

Nortel Networks ist ein führender weltweiter Anbieter von Telefonie-, Daten- E-Business- und Funklösungen für das Internet. Im Jahre 1999 beliefen sich die US GAAP (entspricht dem GoB) Einnahmen des Unternehmens, zu dessen weltweiten Kunden Telekommunikations- und Serviceanbieter sowie andere Unternehmen zählen, auf 21,3 Milliarden US-Dollar. Nortel Networks arbeitet heute an der Entwicklung eines Hochleistungs-Internet, das zuverlässiger und schneller ist als je zuvor. Das Unternehmen definiert mit Unified Networks, das eine neue Ära der Zusammenarbeit, Kommunikation und des Handels verheißt, die ökonomischen Faktoren und die Qualität des Netzwerkbetriebs und des Internet neu. Besuchen Sie uns im Internet: www.nortelnetworks.com

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung sind vorausschauender Natur und unterliegen bedeutenden Risiken und Unsicherheiten. Die in dieser Mitteilung antizipierten Ergebnisse oder Ereignisse können von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen wesentlich abweichen. Zu den Faktoren, die eine Abweichung der Ergebnisse von den derzeitigen Erwartungen verursachen könnten, gehören u.a. die folgenden: die Auswirkung des Preis- und Produktwettbewerbs; die Abhängigkeit von der Entwicklung neuer Produkte; der Einfluss schneller technischer Änderungen und Marktänderungen; die Fähigkeit von Nortel Networks, die betrieblichen Prozesse und Technologien der akquirierten Unternehmen effektiv zu integrieren; allgemeine Branchen- und Marktbedingungen und Wachstumsraten; internationales Wachstum und globale ökonomische Bedingungen, insbesondere in den aufstrebenden Märkten (Emerging Markets), einschließlich Zinssatz- und Währungskursschwankungen; unerwartete Auswirkungen von Jahr-2000-Problemen; und die Auswirkung von Konsolidierungen in der Telekommunikationsbranche. Weitere Informationen über diese und andere Faktoren können den von Nortel Networks bei der Börsenaufsichtsbehörde der USA (Securities and Exchange Commission) eingereichten Berichten entnommen werden. Nortel Networks lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Revision von vorausschauenden Aussagen ab, unabhängig davon, ob diese das Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Faktoren sind.

Nehmen Sie an der Web-Veröffentlichung teil:
www.nortelnetworks.com/pressconf032100

ots Originaltext: Nortel Networks
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen erhalten Sie von folgenden Ansprechpartnern:

Business-Medien
Jeff Ferry
Nortel Networks 001-(703)-712-8339
jferry@nortelnetworks.com

Handelsmedien
Ann Fuller
Nortel Networks 001-(613)-299-0111
afuller@nortelnetworks.com

Beziehungen zu Investoren
Nortel Networks 001-(905)-863-6049 001 (888)
901-7286 investor@nortelnetworks.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS