Fachinstitute mit Kompetenz und Beratung zu eröffnen lautet die Devise von Neuroth - Österreichs größtem Hörgerätehaus.

Wien (OTS) - Fachinstitute mit Kompetenz und Beratung zu eröffnen lautet die Devise von Neuroth - Österreichs größtem Hörgerätehaus. Damit setzt das traditionsreiche Familienunternehmen in Sachen Hören auf Fortschritt und Kompetenz. Eine groß angelegte TV-Kampagne soll nun über den Wert des Hörens informieren. Denn besser hören heißt besser leben!

Erklärtes Ziel von Neuroth mit Stammsitz in der Steiermark ist es, Menschen mit Hörminderung wieder in das soziale Leben zu integrieren. Durch fachliche Beratung und gute Zusammenarbeit mit den Fachärzten für HNO ist es Neuroth gelungen, 38 Fachinstitute und 50 Beratungsstellen flächendeckend in Österreich für Hören und Kommunikation zu bieten.

Seit der Firmengründung 1907 ist dem traditionsreichen Hörgerätehaus sowohl eine qualitative wie quantitative Steigerung gelungen. "Der kontinuierliche Aufwärtstrend ist durch die qualitativ hochwertige und umsichtige Beratung bei der Auswahl der optimalen Hörhilfen für Menschen mit Hörminderung durch unser Fachpersonal zu sehen.", erklärt die Geschäftsführerin Waltraud Schinko-Neuroth . Seit Jahresbeginn darf sich Neuroth mit dem Titel Frauen- und familienfreundlichster Betrieb des Landes Steiermark schmücken.

Große Imagekampagne in Sachen Hören "Wer schlecht hört gilt landläufig als alt und unkommunikativ, dabei ist es heute so einfach wie noch nie mit technischen Hörhilfen wieder voll dabei zu sein. Digitale Mini-Hörhilfen - von niemandem erkennbar, werden unauffällig im Gehörgang getragen und regeln ohne Zutun automatisch die angenehmste Lautstärke.", meint Waltraud Schinko-Neuroth. Eine große TV-Kampagne soll erstmals in Österreich über Hören informieren. Vorurteile wie Hören sei ohnehin nicht so wichtig, sollen dabei abgebaut werden.

Internationale Studien beweisen, wer schlecht hört ist oft einsam und allein. "Vor allem alleinstehende Menschen mit geschwächtem Gehör, geraten nur allzu schnell in die soziale Isolation", weiß Waltraud Schinko-Neuroth. "Keine Vereinsamung - Lebensfreude in der Familie und Hörerlebnisse in der Natur - das bringt Lebensqualität in allen Lebensperioden."

"Uns ist es ein großes Anliegen, Menschen mit einer Hörminderung in das volle Leben zu integrieren. Wesentlich ist es auch, Angehörigen Mut zu einem unverblindlichen Neuroth Hörtest und der praktischen Erprobung unauffälliger Hörtechnologie zuzusprechen. Da besser Hören auch besser Leben bedeutet, wollen wir das allen Betroffenen mit sensiblen, eindringlichen Hörbildern nahe bringen", erklärt die Firmeninhaberin.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Britta Fischill
Fischill PR
Tel. 01/408 68 24

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS