Delegation der Demokratischen Offensive reist nach Lissabon zum EU-Gipfel

Pressekonferenz am Mittwoch im Hotel Ritz, Brief an die 14 EU-Staats- und Regierungschefs veröffentlicht: "Isolieren Sie die Regierung, aber isolieren Sie nicht das österreichische Volk

Wien (OTS) - "Österreich braucht keinen Schulterschluß mit der Regierung, sondern eine demokratische Offensive gegen die Regierungsbeteiligung der FPÖ", dies erklärte Isolde Charim, Sprecherin der Demokratischen Offensive. In diesem Sinne wird eine Delegation der Demokratischen Offensive auch während des EU-Ratsgipfels in Lissabon auftreten. "Wir werden auch die Staats-und Regierungschefs in Europa bitten, dahingehend zu wirken, daß alle überzogenen Boykottmaßnahmen - gegen SchülerInnen, gegen Unternehmen, gegen WissenschaftlerInnen, gegen KünstlerInnen - unterbleiben", fügte Max Koch, Sprecher von SOS-Mitmensch hinzu. Koch: "Die zivile Protestbewegung kann als einzige diese Bitte glaubwürdig vortragen."

Die Demokratische Offensive wird am Mittwoch, dem 22. März, im Hotel Ritz in Lissabon um 17.30 eine Pressekonferenz geben. Am 23. März wird sie Kontakt mit der portugisischen Ratspräsidentschaft und mit einzelnen Delegationen anderer EU-Staaten aufnehmen und darum bitten, von den Partnern in der EU empfangen zu werden.

In einem ebenfalls heute veröffentlichten Brief der Demokratischen Offensive an die Staats- und Regierungschefs der 14 EU-Staaten heißt es: "Es ist uns ein Anliegen, daß Sie, sehr geehrte Damen und Herren, in Lissabon nicht nur von Vertretern der FPÖ-ÖVP-Bundesregierung über die Lage in unserem Land unterrichtet werden. "Die 14 hätten", heißt es in dem Schreiben, "angemessen und maßvoll reagiert", vor einer Isolierung der österreichischen Gesellschaft wird aber ausdrücklich gewarnt: "Isolieren Sie die Regierung, aber isolieren Sie bitte nicht das österreichische Volk." Zumal die Krise letztendlich nur im Land selbst gelöst werden kann. Nur die Bürgerinnen und Bürger Österreichs können einen Weg aus der Isolation ebnen. Deswegen startete die Demokratische Offensive vergangene Woche eine Kampagne für vorgezogene Neuwahlen - (siehe auch www.neuwahlen.at)

Die Pressekonferenz der Demokratischen Offensive in Lissabon beginnt am 22.März um 17.30 im Hotel Ritz, Rua Rodrigo da Fonseca 88, Camoes Room. Sprechen werden u.a. Isolde Charim (Sprecherin der Demokratischen Offensive), Max Koch (Sprecher SOS-Mitmensch), Silvio Lehmann (Sprecher des Republikanischen Klubs - Neues Österreich), die Kulturmanagerin Margit Niederhuber, die Ex-Frauenministerin Johanna Dohnal und der Ökonom Peter Kreisky. Kontakte mit der Delegation über die Mobilfunknummer 00043-699-10923424

Radio Orange berichtet täglich, inkl. Live-Schaltung aus Lissabon, über die Delegation der Demokratischen Offensive.

Termine:

Dienstag, 21.3.2000: 19.20 - 19.30 Uhr Vorbericht
Mittwoch, 22.3.2000: 19.20 - 20.00 Uhr
Donnerstag, 23.3.2000: 18.00 - 18.30 Uhr
Freitag, 24.3.2000: 19.20 - 20.00 Uhr
Mittwoch, 29.3.2000: 13.00 - 14.00 Uhr Nachbericht

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

http://www.neuwahlen.at
http://www.sos-mitmensch.at
post: PF 220, 1071 Wien
fon: ++0043 1 524 9900
fax: ++0043 1 524 99009

SOS Mitmensche

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS