Öllinger: Fall Dr. Gross ist Justizskandal und Skandal der SPÖ

'Habe alles gehört, habe aber nichts verstanden' - Das Gross'sche Motto zur Vergangenheitsbewältigung Österreichs

Wien (OTS) "Der Fall Gross ist ein Justizskandal und ein Skandal der SPÖ. Ein Skandal, der zunächst darin begründet ist, daß die Justiz jahrzehntelang gegen ihren wichtigsten Sachverständigen keine Ermittlungen wegen der Ermordung von Kindern im Rahmen der Kindereuthanasie an der Mordanstalt Spiegelgrund geführt hat. Ein Skandal aber auch der SPÖ, deren Spitzen jahrzehntelang ihre schützende Hand über Gross gehalten haben", kritisiert heute der Abgeordnete der Grünen, Karl Öllinger.

Gross ist wohl der einzige Gerichtssachverständige, der nahtlos von der Feststellung von Demenz bei Angeklagten selbst in die Demenz übergegangen ist. 1998, erinnert Öllinger, habe Gross laut einer parlamentarischen Anfragebeantwortung durch den damaligen Justizminister Michalek seine letzten Gutachten für die Justiz getätigt. 1998 wurde bei Dr. Gross in einem psychiatrischen Gutachten beginnende Demenz festgestellt.

Öllinger erinnert daran, daß 1997, als die Grünen über mehrere parlamentarische Anfragen zum Fall Gross Aktivitäten der Justiz einforderten, die Justiz nicht im mindestens eine Bereitschaft zeigte, von ihrer bisherigen Ansicht abzugehen, daß es sich bei der Kindereuthanasie am Spiegelgrund schlimmstenfalls nur um einen Totschlag gehandelt habe. "Erst über die parlamentarischen Aufforderungen der Grünen und die Berichterstattung der internationalen Medien wurde der Justizminister tätig", so Öllinger.

Weder der Justiz noch der SPÖ ist die Aufarbeitung eines sehr dunklen Kapitels der österreichischen Vergangenheit aber auch Gegenwart gelungen. "Noch immer gilt offensichtlich in Österreich der von Innenminister Helmer 1947 aufgestellte Grundsatz: 'Ich bin dafür, die Sache in die Länge zu ziehen'. So lange offenbar, bis die Täter nicht mehr verhandlungsfähig oder gestorben sind", so Öllinger.

"Habe alles gehört, aber habe nichts verstanden". Präziser als in dieser Antwort von Dr. Gross gegenüber dem Richter kann der Umgang Österreichs mit seiner Vergangenheit kaum zusammengefaßt werden", so Öllinger abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB